Der erste Schritt zur Normalität trotz Corona ist erfolgt

Nach sagenhaften 11 – ja ELF – Wochen schulfrei und ein wenig Homeschooling, gab es heute für mein Kind die ersten zwei Schulstunden IN der Schule.

Erst hatte sie gar keine Lust drauf, dann ging sie sogar ganze 25 Minuten eher zum Schulbus.

Als sie nach 3 Stunden wieder nach Hause kam, meinte sie „so schlimm, wie befürchtet, war es gar nicht.

Ich musste extra früh noch den Lehrern Bescheid sagen, dass sie momentan extrem unter ihrem Allergiemist leidet und durchaus mal stundenlang niest.

Nicht das jemand gleich das schlimmste denkt.

Sie nahm aber freiwillig ihre Medizin bevor es zum Bus ging. Also geh ich davon aus, dass sie sich nicht totgenießt hat. In der Schule.

Die nächsten zwei Stunden sind dann am Freitag.

Mein kleiner hockt seit elf Wochen ohne Kita allein mit uns daheim. Mit null Kontakt zu anderen Kindern, dass interessiert bislang außer mir, niemanden.

Ehrlich gesagt, dass deprimiert mich durchaus.

Das niemand, wirklich niemand mal an die Kinder zu denken scheint, die seid Monaten alleine rum hocken müssen, weil es weder Nachbarskinder gibt, die man vlt hätte sehen können.

Noch gleichaltrige Geschwister und Verwandte besuchen war auch verboten…

Alles weil ein Virus, plötzlich *angeblich* tödlicher ist, als alle anderen Viren und Bakterien die es sonst noch gibt.

Wenn diese Kinder irgendwann! wieder in die Kita können, werden die Erzieher sich wundern, weil sie diese Kinder nicht mehr kennen. Versprochen!

Ich sage hier aber nichts weiter dazu.

Ein paar Impressionen aus dem gestrigen Tag

Wollen wir über Corona reden? Wie geht es euch so?

Liebe Grüße und bleibt tapfer

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt mit am von .

Über Katja Kubiak

Gemeinsam mit meinem Mann betreibe ich diese Webseite und den Blog. Unsere Intention liegt darin, interessierten Menschen dabei zu helfen ihr allgemeines Bewusstsein zu erhöhen. Ihnen Mittel und Wege aufzuzeigen und sie dabei zu unterstützen. Together with my partner I run this website and the blog. Our intention is to help interested people to raise their general awareness. To show them ways and means and to support them.

10 Gedanken zu „Der erste Schritt zur Normalität trotz Corona ist erfolgt

    1. Katja Kubiak Autor

      Ich sehe noch nicht, dass hier wieder Normalität einkehrt. Unter uns gesagt, die 2 Stunden sind einerseits lächerlich, andererseits immens wichtig. Aber in der Kita startet einfach mal gar nichts, für die 4 jährigen, deren Eltern nicht den Betreuungsplatz für Spezielle Berufe haben. Naja. Mittlerweile ist er 5. Wir haben allein gefeiert, wie alle anderen vermutlich auch. Ich weiß nicht ob dieser extreme Shutdown wirklich notwendig war… ich steh manchmal kurz vorm Nervenzusammenbruch XD

      Liken

      Antwort
      1. Linsenfutter

        Das wird auch noch dauern. Aber man sieht an Göttingen was passiert, wenn Menschen leichtsinnig werden. Das unsere Regierung mit Übersicht gehandelt hat, sieht man an anderen Länder. Wir stehen gut da. Außerden war es auch für die Entscheidungsträger neu. Es gab keine Vorerfahrungen. Ich hätte nicht tauschen mögen. Bei mir überwiegt Dankbarkeit.

        Gefällt 1 Person

      2. Katja Kubiak Autor

        Und bei mir kloppen sich seit Wochen die Kinder XD nicht ununterbrochen, aber es reicht das mir fast der Kopf platzt. Es waren ja auch die Spielplätze gesperrt und alles und wir wohnen in der Pampa, wo wir wochenlang echt nichts tun konnten außer den Feldweg lang zu laufen. Darauf hatten sie auch bald keine Lust mehr. Also was passiert, Zank und Streit von früh bis spät… ich war echt manchmal kurz davor .. ach lassen wir das. Bringt nichts. Ich kenne genug Situationen bei anderen in denen es die letzten Wochen zeitweise eskaliert ist.

        Gefällt 1 Person

      3. Linsenfutter

        Das verstehe ich alles. Ich akzeptiere auch andere Meinungen als meine. Wofür ich aber kein Verständnis habe, sind Chaoten die man im FS sieht, die generell auf Krawall gebürstet sind und auf alle Anweisungen pfeifen.

        Gefällt 2 Personen

      4. Katja Kubiak Autor

        Ich habe eine Weile „Verschwörungstheorien“ konsumiert und ein bisschen recherchiert und festgestellt, das ich mich da völlig raus halten möchte. Wenn jeder von denen mal vor seiner Tür kehren würde… ich habe ein paar meiner Recherchierten Erkenntnisse direkt gebloggt (Manipulation durch Sprache). Ich wollte nur keine Namen hinzufügen. 😉

        Liken

      5. Linsenfutter

        Genau das wollte ich lesen. Du bist auf dem richtigen Weg. Solide Nachrichten und weg mit dem Rest. Sei dankbar, dass wir in Deutschland so glimpflich davon gekommen sind. Den Rest schaffen wir auch. Noch etwas zum Schluß. Die meisten anderen Länder schauen neidisch auf Deutschland.

        Gefällt 1 Person

      6. Katja Kubiak Autor

        Und eine Stunde später hab ich Post, der Kindergarten öffnet nur für die Vorschulkinder und mein Sohn, der schon lange nach seinen Freunden fragt, wird die wohl nicht mehr sehen. Wie erklärt man DAS einem grad 5 jährigen Kind..der eh schon unter der Einsamkeit leidet. Es interessiert niemanden… und schon bin ich wieder extrem frustriert über die ganze Situation.. zumal ich offenbar dann erst mal das nächste kigajahr beantragen muss. Ohne Platzgarantie. Ein psychologisches Desaster..

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.