Archiv der Kategorie: Gesundheit

Hilfe – ich bin trotz ausreichend Schlaf ständig müde? Was kann das sein, wie helfe ich mir?

Schlafmangel ist einer der häufigsten Problem unserer Zeit und weltweit bekannt. Jeder von uns hat das schon erlebt. Und mit etwas Glück ist es nur vorübergehend oder wir können uns mittels Schlaftabletten und Meditieren selber helfen.

Was aber, wenn man tatsächlich seine acht Stunden Schlaf hatte und das dauerhaft, ohne Störung dazwischen und man dennoch tagsüber fürchterlich müde ist?

Lasst uns ein bisschen näher darauf eingehen.

  • Trinkst Du zu wenig?
  • Hast Du Vitamin- und oder Mineralstoffmangel?
  • Bist Du wirklich körperlich gesund?
  • Bewegst Du Dich genügend?
  • Hast Du vielleicht einen Nährstoffmangel? Bist Du auf (Dauer)Diät?
  • Hast Du keine – gute – Morgenroutine?
  • Bist Du Dir sicher, dass du wirklich gut und genug schläfst oder nicht vielleicht doch sogar zuviel?

— Trinkmenge pro Tag, sollten 2-3 Liter Wasser! sein. Weniger sorgt für eine schlechte Durchblutung, mehr ist oftmals unnötig.

— Vitamine und Mineralstoffmangel, wie auch Nährstoffmangel kann zum Beispiel der Hausarzt im Blutbild feststellen, aber dieses muss man gezielt verlangen. Vor allem, wenn man zum Beispiel seinen Vitamin D3 Spiegel sehen möchte.

Viele Vitamine des B-Komplex verursachen bleierne Müdigkeit Tagsüber, wenn sie fehlen. Auch ein starker Eisen- oder Magnesiummangel sorgt dafür, dass wir uns nicht fit fühlen, selbst wenn wir geschlafen haben.

— körperliche Erkrankungen die sich auf unser Wohlfühlen auswirken, kann man im Anfangsstadium oft nur daran merken, dass man sich tagsüber wie „vom Traktor überfahren fühlt“, diese können unter anderem sein:

  • Schlafapnoe – dass heißt wir schlafen zwar, aber bekommen eigentlich kaum Luft da es wiederholt zu Atemaussetzern kommt. Hier helfen Schlaflabors oder Apps die unseren Schlaf protokollieren und das feststellen
  • chronisches Erschöpfungssyndrom, dies ist eine Krankheit bei welcher momentan nur versucht wird, die Symptome zu lindern
  • Schilddrüsenbeschwerden – oft führt eine Schilddrüsenfehlfunktion zu tagsüber Schwächegefühl, der Arzt stellt das im Blut, sowie im Ultraschall fest
  • Infektionen, sowie Borreliose, verursachen chronische Entzündungen im Körper die uns dauerhaft schlapp fühlen lassen, auch hier kann nur der Arzt helfen. Die Borreliosetherapie muss frühzeitig eingeleitet und ausdauernd durchgeführt werden, sonst therapiert man da ewig dran. Betroffenen kann ich außerdem empfehlen, sich einen Facharzt zu suchen, der das als Spezialgebiet hat.
  • Krebs des Blutes oder Körpers, da ist dies eins der ersten Symptome
  • Erkrankungen innerer Organe können tagsüber für bleierne Müdigkeit sorgen, werden allerdings dann auch im Blutbild festgestellt
  • Depressionen und andere psychische Erkrankungen, welche oft dafür sorgen dass die Betroffenen tagelang im Bett liegen und einfach nicht aufstehen können, hier ist ärztliche Hilfe unbedingt angeraten, es gab sogar Notfälle in denen die Betroffenen unbedingt einen Notarzt gebraucht haben, der sie ins Krankenhaus bringt, weil sie nicht mal mehr in der Lage waren sich zu ernähren. Unterschätzt das nicht!

Dies war eigentlich auch schon der erste Überblick, warum wir uns tagsüber schlecht fühlen können, obwohl wir nachts geschlafen haben.

Warum erwähne ich das mit der Morgenroutine? Kennt ihr das?

Ihr seid natürlich wach geworden und anstatt einfach aufzustehen bleibt ihr liegen? Schlaft vielleicht wieder ein und seid danach soooo fertig?! Steht auf! Unser Körper hat eine innere Uhr und wenn die sagt, ihr habt ausgeschlafen, dann ist das tatsächlich so. Dann kann man aufstehen und mit viel Elan und ohne Hektik in den Tag starten. Probiert es mal aus.

Aber ihr wisst nicht, was ihr in der plötzlich erworbenen, freien Zeit machen könnt?

Nun, ihr könnt meinen Blog lesen 😀

intervall fasting

Intervallfasten – 1. Update nach 5 Wochen /Ernährungsbasics

So ihr Lieben,

Zeitgleich, wie ich anfange die Blogs hier mal zur Motivationsgruppe zu Facebook zu übertragen, werde ich mal ein erstes Update zu meiner neuen Fastenrunde geben.

Ich wog Anfang des Jahres ja akzeptable 62 kg, hatte dann eine größere Bauchop und dann kam Corona und zack wog ich inakzeptable 68 kg..geht ja mal gar nicht, also was mache ich, fang wieder an mit Intervallfasten.

In den ersten 4 Wochen waren fast schlagartig die ersten 3 kg weg, dann tat sich nix mehr. Ich muss dazu sagen, dass ich immer schon Abends laufen gehe.. und mein Körper das halt kennt.

Was macht man, wenn sich nix mehr tut?

Grundbedarf kcal ausrechnen. In meinem Fall habe ich ein Nährstoffergebnis von 1538 kcal gehabt.

Wenn ich wieder abnehmen möchte, muss ich an folgendes denken.

1 kg Fett entspricht ca. 7000 kcal.

Das bedeutet um 1 kg weniger auf der Waage zu sehen, dauerhaft, muss ich 7000 kcal weniger gegessen haben. Oder entsprechend verbraucht haben.

Mein Rechner sagt zu meinem Zielgewicht von 57 kg, dass ich künftig 1315 kcal am Tag zu mir nehmen soll. Wenn ich weiterhin so faul bin und keinen wirklichen Sport mache!

Er rät mir auch:

  • 45 – 65 % Kohlenhydrate
  • 20 – 35 % Fett – gesättigtes Fett 17g
  • 10 – 35 % Eiweiß / Protein

zu mir zu nehmen.

Dazu kommen:

  • Ballaststoffe mit ca 46 g
  • Eisen mit 18 g
  • Kalium mit 4700 mg
  • Vit A mit 700 mcg
  • Vit C mit 75 mg
  • Calcium 1000 mg
  • Magnesium 400 mg
  • Natrium 1500 mg

Und noch die üblichen Verdächtigen Sachen, die der Körper benötigt um zu funktionieren.

Vit D3, Vit K2, Jod, den ganzen B Komplex usw.

Da ich mittlerweile ziemlich locker 17 zu 7 Intervallfasten durchziehe, musste ich mir also Gedanken machen, WAS ich eigentlich in dieser Essensphase zu mir nehme, um die erforderlichen Sachen meinem Körper zuzuführen.

Gar nicht so einfach, finde ich.

Vor allem wenn man bedenkt, dass man erst einmal schauen muss, was braucht unser Körper überhaupt.


Kurze Zwischenrechnung, Montag bis Sonntag a 1538 = 10766.

Montag bis Sonntag a 1315 (+-) = 9205.

Das bedeutet, dass ich im Schnitt, wenn ich mich wirklich nur mir ungefähr 1314 kcal ernähre, ich pro Woche nur 1561 kcal einspare.

Um auf 7000 kcal zu kommen, ohne meine Gewohnheiten zu ändern, bedeutet ich werde im Monat maximal ein Kilo abnehmen. Wenn überhaupt!

Bestenfalls, werde ich einfach nicht zunehmen.


Dazu mal Klartext, 1315 kcal sind wirklich nicht besonders viel und um seinen Körper da nicht zu vernachlässigen, muss man sich schon genau überlegen was man zu sich nimmt. Und ob man nicht tatsächlich anfängt Sport zu machen um mehr kcal zu verbrauchen und vielleicht, dann doch etwas mehr essen zu können.

Für mich persönlich bedeutet dass, das ich künftig (seit ungefähr einer Woche schon) statt laufen, walken gehe mit Walking Stöcken und definitiv mehr Obst und Gemüse in meine Ernährung einbaue und vor allem, weiter so weit wie es geht zuckerfrei bleibe!

Übrigens, um mit Nordic Walking Fett zu verbrennen muss man sich bewusst sein, dass man dies dann mindestens 60 min am Stück tun muss, schon weil es weniger energieintensiv ist wie joggen. Wer aber – wie ich – einfach nicht joggen kann oder darf, ist mit walken besser dran, als nur mit laufen.

Wer sich für den Energieverbrauch von Walken oder Nordic Walking interessiert, ein Fun Fact, dieser ist fast genauso hoch, als würde ich in der Zeit Radfahren!

Ansonsten, empfehle ich auch hier, Statistiken und Tabellen einfach zu meiden und zu tun, was Spaß macht.

Kalorienfallen – gesund und clever abnehmen #1

Heute mal, da mein Intervallfasten andauert und ich noch keine nennenswerten Fortschritte erzählen kann, nach gerade mal 3 Wochen – wieder damit angefangen – heute ein kleiner Einblick in die sogenannte Kalorien- oder Abnehmfallen.

Machen wir es ganz einfach und reden mal drüber, wo sich die meisten Kalorien verstecken, was man sich einfach öfter mal bewusst machen muss.

Ich bin heute faul und mache es mal ganz einfach, in Form eines Tagesablaufes.

Morgens – die ersten Kalorienfallen

  • Fertigcappuchino oder ähnliche Fertiggetränke
  • gekaufte Säfte, vor allem Orangensaft
  • Fertigmüsli
  • Marmelade
  • Fertigjogurt
  • weisses Brot und Brötchen

Alternativen morgens

  • Kaffee mit fettarmer Milch
  • Saft selber pressen oder auf die Inhaltsstoffe achten
  • Müsli aus einzeln gekauften Zutaten zusammenstellen
  • Marmelade selber herstellen oder auf den Zuckergehalt achten
  • Jogurt kann man auch selbst herstellen oder auch hier aufs Etikett schauen
  • statt Jogurt kann man auch Quark nutzen und frisches Obst, Samen und Nüsse dazugeben, allerdings empfehle ich dass maßvoll zu nutzen und vorher durchaus mal auf die Kalorien von Nüssen und Früchten zu schauen. Sonst drohen Überraschungen!
  • Roggen- oder andere Vollkornbrote nutzen

Mittags gibt es Kalorienfallen?

  • Fertignahrung enthält oft Zucker und Fette, die man eigentlich da gar nicht drin vermutet, besser frisches Essen kaufen oder selber mit auf Arbeit nehmen, abends vorbereiten
  • Fertigsalate, können wahre Kalorienbomben sein, mit in Öl gebratenen Croutons und gezuckertem Dressing, aufs Etikett schauen
  • Aufpassen ist auch angesagt, bei Dosenobst und Gemüse!
  • Trockenobst, hat oft wesentlich mehr Kalorien, als frisches Obst! Bei frischem Obst, an den Fruchtzuckeranteil denken. Und ab und zu an die Zucker-Säure-Kombination, die bei manch einem schon den Zahnschmelz ruiniert hat!

Kaffee als Kalorienbombe? Und was ist mit Tee? Energy Drinks usw?

  • da ist nicht die Rede von dem Kaffee, den wir uns selber brühen, sondern ich denke dabei an die vielen Coffee shops, mit Sirup, Sahne, Vollmilch und Zucker und ich habe auch schon gesehen, dass noch Zimt-Zucker-Pulver drauf gemacht wurde.
  • Die Kalorienbilanz freut sich.
  • Leute, ihr werdet ja alle diesen Fertigtee kennen. Lasst ihn WEG! Er besteht fast nur aus Zucker!
  • Eistee.. fertig kaufen.. schlechte Idee.
  • Teebeutel! Achtung! Es gibt – fast unglaublich – aber wahr, gesüßte Teebeutel! Diese haben Zucker, Traubenzucker oder anderes Zeug drin. Achtet auf die Inhaltsstoffe. Je gesünder es angeblich ist, desto mehr Unsinn steckt drin.
  • Energydrinks.. ich weiss – megalecker – viele. Aber leider macht das der Zucker. Da meine Freundin, mit der ich den Blog hier angefangen hatte, tatsächlich indirekt an Energydrink Mißbrauch gestorben ist, kann ich jedem nur raten. Mäßigt euch mit dem Zeug! Auch mit allen anderen Sprudeligen süßen Sachen (Softdrinks) wenn es sprudeln soll, kauft euch Sprudelwasser. Und macht euch Zitrone rein. Es gibt auch Geschmackstropfen fürs Wasser, diese habe ich aber noch nicht getestet, da ich tatsächlich Wasser pur trinke. Abgesehen von Kaffee, gibt es bei mir persönlich nur Wasser.

Nachmittags, ein Stück Kuchen, oder zwei?

  • man soll sich nichts verbieten, aber gerade wenn man zu Fertiggerichten greift, gilt auch hier wieder „achtet auf das Etikett“. Fast alles, was fertig zubereitet kaufbar ist, ist gesüßt und voll mit Fett.
  • Alternativ auch hier wieder, Kuchen oder Kekse selber backen und vor allem den Zucker entweder ganz weglassen oder durch gesündere Varianten ersetzen.

Alternativen zu Zucker

Ich persönlich schwöre auf Xylit, dass zusätzlich die Zähne stärkt und keinen Einfluss auf den Insulinhaushalt hat, allerdings ist Xylit ab 2 Esslöffeln pur genossen, Durchfall verursachend und für Haustiere unter Umständen tödlich

Es gibt Rohrohrzucker, dass ist brauner Zucker als „gesündere“ Vollzuckeralternative.

Neuerdings wird auch Erythrit empfohlen. Damit habe ich gar keine Erfahrungen. Aber ich habe schon gesehen, dass man es kaufen kann mit Xylit gemischt.


Industriell, gefertigte Nahrung ist in den seltensten Fällen empfehlenswert. Und viele Menschen wissen gar nicht mehr, wie selbst gekochtes Essen schmeckt.

Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen nicht einmal die Zuckeralternativen kennen.

Dazu blogge ich ein andermal. Ich habe auch lange Zeit Kokosblütenzucker genutzt, aber dass ist schon lange her. Ich muss selbst erst noch einmal genau recherchieren um sagen zu können, was genau daran so gut war.

Abends eine schnelle Tiefkühlpizza?

  • wie vorher schon erwähnt, schaut genau was ihr euch da kauft. Einmal ist keinmal, aber wer belässt es schon bei einmal.
  • Als Alternative wäre Pizza selbst machen. Das geht notfalls sogar mit Fertigteig und vor allem Kinder lieben es, ihre Pizza selbst belegen zu dürfen.
  • als wir noch Kinder waren, gab es abends tatsächlich ausschließlich Brot mit Wurst und Radieschen und Gurke. Ich kenne keinen, der dass noch so handhabt.

Noch Bock auf Grillpartys?

  • die nächste Kalorien- und Fettfalle lautert hier
  • Bratwurst.. ich habe mal probeweise getrackt —

100 Gramm Bratwurst = 300 kcal,

1 Steak, vormariniert = 270 kcal

Und so weiter. Der größte Übeltäter ist oft die vorgefertigte, gezuckerte und fettige Marinade. Da ich selbst kein Fleisch mag, kann ich dazu nicht viel sagen

Aber zu gegrilltem Gemüse raten. Erstens schmeckt gegrilltes Gemüse fantastisch und mal so als Fun Fakt nebenbei, vor allem gegrillte Tomaten, sind wesentlich gesünder als wenn sie roh sind.

Bitte beim grillen darauf achten, dass nichts anbrennt oder schwarz wird. Egal ob Fleisch oder Gemüse, wegen der Gefahr krebserregender Stoffe, die sich in verbrannten Speisen bilden. Stichwort Amine. Die Gefahr besteht darin, dass diese Stoffe zu Wucherungen im Darm führen können, wobei hier wohl auch wieder die Menge das Gift ausmacht.

Und ein paar Chips mit Cola vorm Fernseher?

Das scheint so die übliche Prozedur vieler Menschen zu sein, dass sie sich vor die Glotze legen und beim Chillen Chips und Cola zu sich nehmen.

Da es bei mir, schon immer weder Cola noch andere derartige Getränke gibt, ja auch für meine Kinder nicht, kann ich zu Cola gar nichts sagen.

Aber das mit den Chips kenn ich.

Diese sind wohl eine der bekanntesten Kalorienfallen. In Fett gebackene, gezuckerte Chips.

536 kcal pro 100 Gramm. Die meisten Tüten oder auch Chipsdosen beinhalten 200 gramm, was über 1000 kcal entspricht.

Da muss man sich nun fragen, entweder man isst tatächlich nur, die oft zitierte „Hand voll“ oder man greift zu Alternativen. Dann kann man sich entweder durchs Chipsregal wühlen um eine kalorienarme Variante zu finden, die vermutlich widerlich schmecken wird, oder man holt sich Gemüse, wie Karotten und Gurke, schneidet es sich appetlich zurecht und macht sich selbst aus Magerquarkt, Kräutern, Gewürzen und Milch einen entsprechenden Dipp.

Vor allem Kinder lieben die Alternative. Besonders wenn die Eltern das ganze appetitlich anrichten, oder sie es sogar selber zubereiten dürfen.

Das ist dass gleiche, wie mit dem geschnittenen Apfel


So. Das war der erste Blog zum Thema abnehmen und Fit werden – oder bleiben, jenseits des Intervallfastens. Ich bleib an allen Themen dran.

Wenn es euch interessiert, stellt uns einfach Fragen.


A Days Purpose

A day has two purposes. The first is to either listen to the ego and do what it wants, based on the conditioning and self awareness of oneself Or Just dont give a fuck about anything and chill your soul … But lets be real, everyone wants number two.. Right?

intervall fasting

INTERVAL FASTING #6 – Discipline

Today a short treatise, which is clearly the most important thing in any kind of fasting at all, discipline.

Most of us, who have no or no significant success, say first of all „I don’t know why I don’t lose weight, I do everything right“.

And when you start asking questions, you quickly realize that „they cheat“ and maybe not even fully aware of it, but they just do it and talk themselves into it and don’t even check that it is their own fault that they don’t have any positive results.

They simply lack the necessary discipline to do the whole thing seriously and actually.

There the chamfering phase is shortened sometimes, which one had planned with excuses, like „my husband comes so late home, I do not want to let him, sit alone at the table.“

Or „me is before the television always so boring, there I needed something to eat and it were only carrots etc.“.

In principle you can book this under „excuse“, because first of all you can also sit down at the table with a tea and don’t have to eat out of „sympathy“ and sitting in front of the TV is often no reason to eat.

Apart from the fact that you often spend your time in front of the TV without any sense of purpose. Above all, please, you are bored in front of the TV and instead of turning it off, you go and get something to eat? What kind of logic is that? Well, never mind.

Anyway. But exactly these people are the ones who tell me „I haven’t lost any weight.

I don’t know what I did wrong.

“ Simply my friend, you have no discipline. You really believe that your excuses don’t cause any harm and you don’t take it seriously because the end of your comfort zone is not yet reached!“

You’re not doing too badly yet, even with umpteen kilos too much.

You still make excuses for your failure instead of admitting,that it is your own comfort zone that you don’t want to leave.

You haven’t thought enough about what you really want and how you want to achieve it and you thought fasting would be easy.

Discipline is something you have to work for!

As a child, you still have this discipline when it comes to learning to walk or other things, the older you get, the harder you have to work to regain this discipline.

Nobody may say that fasting is simple and easy!

No, that is not it.

You have to keep in mind that our body has raised us for years or even decades and now we want to turn the tables on it and demand that it does what we want.

We have to be aware that he might not want to do that, because he likes his food in front of the TV or his food at midnight.

We have to regain control and this requires discipline, which some people have to fight back with great effort.

Therefore it is also advisable to start under medical or therapeutic control.

And not to declare it a simple walk in the park.

Above all also nourishing advisors can provide you a purposeful nourishing plan, with which you can avoid also the traps, which can consequences.

In addition once again a detailed blog in the next days.

Stay healthy and tell us what you have experienced.

intervall fasting

Intervallfasten #6 – Disziplin

Heute eine kurze Abhandlung, was eindeutig das wichtigste bei jeder Art des Fastens überhaupt ist, Disziplin.

Die meisten von uns, die keine oder keine nennenswerten Erfolge haben, sagen erst einmal „ich weiss gar nicht, wieso ich nicht abnehme ich mach doch alles richtig. „

Und wenn man dann anfängt, nachzufragen, erkennt man schnell, „sie cheaten“ und das vielleicht nicht einmal vollbewusst, sondern sie tun es einfach und reden sich das ganze selber schön und checken gar nicht, dass es ihr eigenes Verschulden ist, dass sie keine positiven Erfolge haben.

Ihnen fehlt einfach die nötige Disziplin das ganze ernsthaft und tatsächlich durchzuziehen.

Da wird halt mal die Fastenphase verkürzt, die man sich vorgenommen hatte mit Ausreden wie „mein Mann kommt halt erst so spät nach Hause, ich will den nicht alleine am Tisch setzen lassen.“

Oder mir ist vorm Fernseher immer so langweilig, da brauchte ich was zu essen und es waren ja nur Karotten etc.“

Im Prinzip kann man das unter „Ausrede“ verbuchen, denn erstens kann man sich auch mit einem Tee an den Tisch setzen und muss nicht aus „Sympathie“ mitessen und vorm Fernseher sitzen ist oft auch kein Grund zu essen. Mal davon abgesehen, dass man vorm Fernseher oft seine Zeit sinnlos verbringt.

Vor allem bitteschön, ihr langeweilt euch vorm Fernseher und statt den auszuschalten, holt ihr euch was zu essen? Was bitte ist das für eine Logik.

Naja egal. Sei es drum.

Aber genau diese Leute sind dann die, welche mir sagen „Ich habe gar nichts abgenommen. Ich weiß gar nicht was ich falsch gemacht habe.“

Ganz einfach mein Freund, du hast keine Disziplin. Du glaubst wohl wirklich, dass deine Ausreden keine Schäden anrichten und nimmst das ganze nicht so ernst, weil das Ende Deiner Komfortzone noch gar nicht erreicht ist!

Es geht Dir noch gar nicht so schlecht, auch mit zig Kilo zuviel.

Du erfindest immer noch Ausreden für deinen Mißerfolg, anstatt Dir einzugestehen dass es deine eigene Komfortzone ist, die du nicht verlassen willst.

Du hast Dir vorher keine ausreichenden Gedanken gemacht, was du wirklich willlst und wie du das erreichen willst und dachtest fasten wäre einfach.

Disziplin muss man sich erarbeiten!

Als Kind hat man diese Disziplin noch, wenn es darum geht laufen zu lernen oder andere Sachen, je älter man wird, desto härter muss man daran arbeiten diese Disziplin wieder zu erlangen.

Niemand darf behaupten, Fasten wäre einfach und leicht!

Nein, dass ist es nicht.

Man muss sich vor Augen halten, dass unser Körper uns Jahre oder gar jahrzehntelang erzogen hat und nun wollen wir den Spieß umdrehen und verlangen von ihm, dass er macht was wir wollen.

Wir müssen uns bewusst sein, dass er das unter Umständen gar nicht will, da er halt sein Futter vorm Fernseher mag oder sein Essen um Mitternacht.

Wir müssen die Kontrolle zurückerobern und das erfordert Disziplin, die sich manch einer mühsam zurück erkämpfen muss.

Deswegen ist es auch ratsam, dass ganze unter ärztlicher oder therapeutischer Kontrolle anzufangen.

Und es eben nicht als einfachen Spaziergang zu deklarieren.

Vor allem auch Ernährungsberater können Euch einen gezielten Ernährungsplan erstellen, mit dem ihr auch die Fallen umgeht, die Folgen können.

Dazu noch mal ein ausführlicher Blog in den nächsten Tagen.

Bleibt gesund und erzählt mal, was ihr dazu erfahren habt.


Bewertung: 1 von 5.

Ein virtueller Kaffee für mich?

Damit ich weiter aufführen kann, wie man gesund und mit Spaß sogar durch fasten abnehmen kann.

€2,00

Why you loose Motivation

We all know the problem..

Starting with the own business or writing, drawing, building something new and suddenly stopping..

Why is it, that people and specially the young stop so fast when they have an idea?

The real problems occur when you tell it someone. This is the first and strongest indicator to give up something, simply because you said it and now it starts to add up. The person you told it will think that they have to give a comment or their opinion about it and mostly its always negative dumb talk. This ruins everything!

Specially family members or near friends who dont have the same goals will tell you how bad your idea is and all your motivation will die out quickly. Its not just a simple sentence „Never tell too much“!

Use it!

The second problem is the inconsistency with the project or the lack of ideas.

The brain and body needs time to adapt to the new game and so it will be often rejected in the first phase, its just like a new videogame.

If you get through the first phase it should be a great way to continue!

Now one of the biggest problems is the lack of ideas … to counter this youll need a plan! A strategy! Without it you will not know how to hold it up and give 100%. Many only follow something when theres a plan and a plan with your goals should be structured, clear and POSSIBLE!

You cant just write „I will rule the world“ and do that in two weeks…

For myself i noticed, writing half an hour new ideas helps alot and gives me more options about what iam going to write. I can only recommend it because sometimes even the most productive doesnt want the map in their head.

And the last thing you should know is that you never should work on your business when you only feel well, because a boss over you will not give a fuck when you feel bad, you will still come to work to not loose your job!

Summary: A written plan with real and managable goals while being consistent and coming with new ideas will only benefit you and your goals.

The key to motivation is to let your soul burn for it without a log! You simply become the fire!

A late smoke session

The last few days i was smoking a bit of green grass and relaxing, asking myself what i could know that is not new because i had always the feeling that everything we see and hear wasnt new in any way. It was an ally all along and the strange things which happend to me, […]

intervall fasting

Intervall Fasting #5 – Benefits, disadvantages

Today we come to the advantages or disadvantages, if I find some that interval fasting has compared to other types of diet or even diets.

Benefits of interval fasting

  • what I personally like best is the fact that you can basically eat everything during the meal breaks, as well as that you don’t have to change to a completely new way of eating.
  • You can choose yourself, the variant that best suits you. Whether it’s just dinner cancelling 3 times a week, fasting 2 days a week and eating the rest of the week or fasting, on self-selected days between 12 and 20 hours.
  • With a manageable time window, it is easy to plan what you eat and you can prepare your food in advance.
  • You can stay flexible without having a bad conscience, because you don’t have to count Kcal or points or whatever.
  • If you extend the fasting phase, you simply extend the meal phase and vice versa.
  • Fasting relieves the body and the longer you fast, the better the body can repair itself – autophagy is called that.
  • Those who fast will find that from a certain moment they will have much more energy, because the body can set new priorities, as it will be much more relieved in terms of digestive processes.
  • The immune system is improved as the body will repair itself very well during the fasting phases.
  • Hot hunger attacks become less or disappear completely with increasing discipline – as the body will better control insulin levels, as blood sugar levels are no longer exposed to constant fluctuations.
  • Insulin resistance is thus prevented, I know many diabetics who have been able to significantly reduce their medications because the body has reacted very well to fasting.
  • Oxidative stress in the cells is reduced – this allows the body to heal inflammation better and you feel generally, at some point much better – some even call it anti-aging program.
  • The body can break down fat and repair the liver better – our liver can regenerate as well as you can imagine, but it needs our help.
  • With fasting, we reduce hormonal roller coaster rides and thus also fluctuations in the body that affect our health.
  • Our brains can repair and reconnect better, which will be beneficial to our mental health.
  • With a body that can and will repair itself very well, medical measures are much better than if we continue to overexploit.

These are the advantages that spontaneously come to mind. This list is not complete and extensible.

Fasting also has a positive effect on the muscles, but I am still a little ignorant.

Disadvantages of interval fasting / Exclusion criteria

  • It requires, especially for beginners, despite everything really discipline and readiness! change his lifestyle in favor of fasting!
  • It can be again and again that you want to cheat, so you fast much less and eat tons for it, because you think the fasting phase regulates this already – no! Excessive calorie intake can actually cause you not to decrease or get fitter.
  • So it can and will be advisable to think about your diet!
  • Those who rely only on the fasting phase and continue to feast unrestrainedly will have no success.
  • You can be mercilessly overwhelmed because you are over-motivated, then the whole thing may backfire!
  • Fasting is only suitable for people who are mentally able to understand the whole thing at all! So neither for young or younger children, or for people with physical illnesses or the elderly with dementia or Alzheimer’s.
  • Pregnant women should not fast, nor should breastfeeding. But as soon as one is fed or the child is only partially breastfed, one can think about moderate versions of fasting.
  • If you have a serious illness or are dependent on regular medication, you should definitely discuss the whole thing with a doctor BEFORE, whether he can and can fast at all and above all, if so – how.
  •  

My experiences and conclusion

Let’s face it, interval fasting is nothing for people who want quick success in playful form

Whoever wants to fast MUST be aware that it will not be a walk, especially at the beginning.

It really requires discipline, consistency and perseverance.

If you don’t have that and don’t have control over your body and mind, you won’t, or you’re very hard to do that, and you’re going to have success.

He will start cheating step by step until he realizes he has achieved nothing, except maybe even to gain weight.

JOJO effect?

Definitely! Those who have managed to reach their desired weight and fall back into old habits will soon be back and probably even faster than expected, at their starting weight or even weighing even more.

Accustomation effect?

There also seems to be interval fasting, which means that our body has then become accustomed to fixed times and we can no longer expect any special advances.

This would be the ideal time to change the whole thing, right down to other fasting times and possibly the inclusion of more exercise up to sports or strength training.

intervall fasting

Intervallfasten #4 – Zurück in die Vergangenheit

Einen wunderschönen und hoffentlich nicht mehr allzu heißen Sonntagmorgen wünsch ich Euch. DAS wäre meine Begrüßung heute morgen gewesen, aber wisst ihr was? WordPress war der Meinung, meinen fertigen und gespeicherten Blog, statt zu veröffentlichen, zu löschen. Oh Leute, ich war sooo sauer.

Ich hatte über zwei Stunden recherchiert und geschrieben und ausgerechnet diesmal, entgegen meiner Gewohnheit, nicht auf Papier, sondern IM Blog. Das heißt ich beginne noch einmal von vorn..

So, hier nun die zweite Version meines Blogs. Und eine Warnung für alle Blogger, verlasst euch nicht drauf, dass das was als gespeichert angezeigt wird, wirklich gespeichert ist. WP hat mir heute deutlich das Gegenteil bewiesen. Ich werde demnächst das ganze selber hosten.

Jetzt also noch einmal von vorn.


Intervallfasten Teil vier.

Ein Rückblick

Ein kleiner Rückblick in die Ernährungsgewohnheiten früherer Menschen und warum für diese das Intervallfasten zwar normal, aber dennoch eine unfreiwillige Ausnahme war.

Wie wir bereits in der Schule gelernt haben, waren die Steinzeitmenschen zuerst wohl Sammler. Das bedeutet, sie aßen das was sie in der Natur fanden. Wachsen Früchte das ganze Jahr?

Nein, wenn sie nichts fanden und noch nicht daran dachten, sich Vorräte anzulegen, gab es nichts, wenn nichts wuchs oder nichts genießbar war.

Wie fanden die Steinzeitmenschen eigentlich heraus, was genießbar war und was nicht? Vielleicht beobachteten sie die Tiere und was diese fraßen, ohne daran zu sterben, war genießbar. Vielleicht gab es Vorkoster, wer weiß.

Fasten in der Wiege der Menschheit vor 7 Millionen von Jahren, in Afrika

Zu den Ursprüngen der Menschheit weiss man, dass das Wetter und die Vegetation durchaus sehr unwirtlich waren.

Man weiss das die Menschen ununterbrochen damit beschäftigt waren zu überleben. So aßen sie, was sie fanden. Gab es keine Früchte, so aßen sie im Notfall Gras oder auch Baumrinde. Man kann aber durchaus davon ausgehen, dass sie einfach alles aßen was irgendwie essbar erschien.

Das bedeutet im Umkehrschluss, fanden sie nichts, keine Ahnung , vielleicht haben sie sich selbst gegessen um überhaupt zu überleben. Aber vermutlich hatten sie auch damals schon wirklich lange Fastenphasen. Unfreiwillig.

Man kann auch davon ausgehen, dass Milch, Eier und verarbeitete Produkte wie Brot einfach komplett unbekannt waren.

Da diese Menschen, weder Feuer, noch Werkzeuge hatten oder gar kannten.

Sammler

Im Prinzip waren die ersten Menschen oder menschlichen Vorfahren, Sammler die alles aßen, was sie kriegen konnten.

Ihr einziges Ziel war überleben. Aber sie waren weder blind noch dumm und konnten eine Sache wohl ziemlich gut.

Beobachten!

So sahen sie natürlich was die von ihnen beobachteten Tiere machten, diese jagten und töteten ihre Beute, bevor sie diese fraßen.

Was lag also näher als dies auch zu tun? Es entstanden die ersten Jäger. Vor allem da die Menschen schnell bemerkt haben, dass Fleisch viel mehr Nährwert hatte als Baumrinde..

Jäger

Also hatten sie sich angeschaut, was die Tiere ihren Instinkten folgend tun und begannen das selbe zu tun. Tiere jagen und fangen.

Die Anfänge der Jagd waren unbeholfen und noch nicht spezialisiert. Man merkte auch schnell, dass dazu die schnellsten und stärksten Mitglieder der Gemeinschaft nötig waren.

Die Geschlechterrollen waren geboren. Hochschwangere Frauen, stillende Mütter und kranke, sowie schwache Menschen hatten plötzlich andere Aufgaben, als diejenigen welche fähig waren zu jagen.

Die Menschen begannen sich zu organisieren und zu spezialisieren. Dennoch galt, fand man nichts, musste man fasten.

Man kann aufgrund der Witterung davon ausgehen, dass diese Fastenperioden durchaus sehr lange waren. Andererseits konnten diese Menschen in Dürreperioden einfach weiter ziehen, da sie nicht sesshaft waren und so neue Nahrungsquellen erschließen.

Der Mensch hatte auch nach ein paar Millionen Jahren das Feuer gefunden und wusste ziemlich schnell, dass Feuer zu nutzen.

Seit ungefähr 700000 Jahren kann er auch das Feuer selbst entfachen und sich dadurch leichter Tiere fangen und Nahrung zubereiten. War er 2 Millionen Jahre zuvor noch darauf angewiesen, gefundenes Feuer am Ausgehen zu hindern. Sie konnten aber auch da schon ihre Höhlen warm halten und Fleisch und Früchte über dem Feuer braten.

Sie hatten wohl auch schon erkannt, dass alleine Sammeln und Jagen nicht reicht, sondern man auch Vorräte anlegen muss, um eben immer Nahrung zu haben. Es gibt archäologische Berichte nach denen man weiss, dass ganze Völker fasten mussten, wenn die Vorräte einfach verrottet waren, weil man sich vorher nicht entschließen konnte sie aufzubrauchen.

Wir können nun aber daraus entnehmen, dass freiwilliges Fasten wohl eher KEIN Bestandteil des alltäglichen Lebens war, sondern immer nur aus der Not heraus vollzogen wurde!

Was für uns bedeutet, dass wir es leider nicht als Aussage heranziehen können, dass DIES die ursprüngliche Ernährungsform darstellt.

Dessen ungeachtet, werde ich mich dennoch weiter eingehend damit befassen. Da ich und viele andere mit Intervallfasten sehr gute Erfahrungen machen.

Freut euch auf die nächsten Blogs dazu.


Bewertung: 1 von 5.

intervall fasting

Interval Fasting #3

I wish you all a wonderful, but again much too hot for me, August-Summerday.

Let us talk again about interval fasting. Today part three.

As a small reminder Part One: general introduction to the topic

https://katjasbauchladen.com/2020/08/17/intervallfasten-1/

Part Two: the most common methods briefly explained

https://katjasbauchladen.com/2020/08/18/intervallfasten-2/

Who may fast? For whom is it unsuitable? Are there any pitfalls, if so, what are they?

There are always people who want to make their own opinion universally valid for all and generalize the whole thing.

That is far from my mind. I know several diabetics who fast very strictly 16:8 and have considerable success with it, also in the health area. I know of non-diabetics who fast very strictly 16:8 and where nothing happens. Neither weight loss, nor improvement of health, nothing.

This is simply because every body is different, even if anatomically perhaps the same, but even that is not really so. Where one person may already have no gallbladder, the adrenal glands or thyroid gland may not be working the next, and so on.

So you can’t say in general, this or that person must not fast at all, because there are enough methods nowadays, that everybody can find the right one for him – even with medical or therapeutic help.

It is always important that you listen to your body and if it says „stop“ then you stop (for now).

Pregnant women should not, of course, be prepared to diet or fast for a longer period if the gynaecologist or midwife does not advise it. There are also pregnant women who should not gain weight, especially if they already have a very high initial weight. In this case, however, the whole thing is done under medical supervision anyway.

In my experience, breastfeeding is no obstacle if you choose the shorter and simpler fasting methods. Breastfeeding mothers usually only want to lose weight when they notice that the often quoted belief „if you breastfeed, you lose weight all by yourself“ is somehow not true for them. I can sing more than one song about that. Which is why I was already engaged in short-term fasting at the time.

The real problem is often that you don’t listen to yourself and your gut feeling, but always ask others first and they then often, all in all, simply advise against it.

Children and fasting

Most children are slim by nature and very active, so fasting is completely unnecessary.

If you are already overweight at a higher age, you will probably have to see a pediatrician first, who often refers you to a nutritional coach.

I was there with my daughter and fasting for children, is cancelled. Even with overweight. You should try to get back to normal weight by taking more exercise and choosing more nutrients.

Which, for example, does not work at all with my daughter. But you can actually try to create meal breaks in which access to the refrigerator is blocked, as stupid as that sounds. And to take the nightly meal break as a meal break, too. And in the evening, just leave out sweets and nibbles, and not replace them with anything else.

The main problem of most people is not the regular food, but that they constantly put something in their mouth. Sometimes a few nuts here, then a candy bar. With every coffee a few small snacks. At the computer a few salt sticks, while driving a car the sweet thing might lie on the passenger seat.

One thing you can learn from fasting is that constant food is wrong for everyone. Not only dentists and dental assistants pray that probably day by day. Also all the nutrition experts know this.

Eating constantly or constantly „something small“ puts our body under enormous stress. It is practically constantly in working mode and that for years.

At some point, this takes its revenge, not only through overweight.

Especially when you consider that the largest number of people have also given up on simply drinking water. Go to a big beverage market and look around. Sugar everywhere…

Eating less won’t help if I drink two litres of sugar water a day. That would be a trap.

I may not need to count calories and weigh my food, but I should still think about WHAT I eat, WHEN I eat and WHAT I drink!

We have to find back to what our body really needs and that is basically water for adults! Not coloured water with chemicals and sugar or chemical sugar substitutes.

Another pitfall of fasting is to shovel unrestrainedly into oneself during the eating phase, thinking „I’ve earned this or I’m going to indulge myself“.

This may go well for a while, but in fact it’s revenge.

We have to find back to what our body really needs and that is basically water for adult people! Non-colored water with chemicals and sugar or chemical sugar substitutes.

Another pitfall of fasting is to shovel unrestrainedly into oneself during the eating phase, thinking „I’ve earned that or I’ll treat myself to it.

This may go well for a while, but actually takes its revenge by gaining weight instead of losing it.

I’m talking about normal people who are not into extreme sports. A strength athlete or professional athlete has completely different primes and his advisors, who tell him exactly what to eat and when to stop eating.

I assume that these people have no need to read such a blog. After all, I am more likely to read about how these people manage to get to a competitive level in terms of their fat content. I admit that I have never managed any of this. Such a high body fat loss. On the other hand, I’ve never had the desire to do it either.

Since my body weight is normally only 52 kg.

We’ll continue with part four tomorrow.

What’s that about? I think, let’s find out a little history on the subject of fasting. Okay?

See you tomorrow then.

Take a look to the previous storys and fasting blogs for more info.

The deleted World of History

There was once a world before the modern day took the lights. A world before the counting.. Where animals and humans lived together, where no government was trying to restrict the movement of anybody across the country’s and no one had to fear consequences for rude behaviour.. there was no crime, no hate and many […]

intervall fasting

INTERVAL FASTING #2

Applause, applause. Who should pat me, or us, on the back, if not WE ourselves.

First of all, today there is an invitation to the Fasting Motivation Group, which I reopened 2 years ago, because many apps only want to earn money, but do not want the members to get to know each other.

https://www.facebook.com/groups/2100178886865674

Here the link to our motivation group and off you go,

Part 2 of our topic Interval Fasting:

Interval Fasting for Beginners

Yesterday we learned that interval fasting, in general terms, means nothing more than fasting in intervals. In German, this means nothing, nothing to eat at fixed times.

But it doesn’t have to be quite so simple and we start with the explanations, which periods and possibilities are there?

Periods of time / intervals in fasting16:8

This is probably the best known variant, which is propagated by many. Called sixteen to eight.

Sixteen hours not eating is also feasible for beginners if they shift the time window to the night.

Depending on whether one prefers breakfast or dinner, it is advisable to adjust the period accordingly.

During the week I prefer to fast from 7 p.m. to 11 a.m., because first of all I never eat breakfast anyway, I always have not. And then I don’t mind and on the other hand I can still eat together with the children in the evening.

The good thing is that I can drink coffee until 11 a.m. and pretend that there is milk in it with carbohydrate-free almond drink. I don’t like to drink it all black.

Black coffee, unsweetened tea and lots of water are allowed during the fasting phase. As a beginner I wouldn’t look at the type of tea, but as an experienced fasting person I know that you should use herbal tea and not fruit tea. Due to the fact that fruit teas in particular often contain sugar, which is sometimes even added. You can deal with this as soon as fasting has become a part of your body and soul, as a beginner you have other problems.

14 : 10

The less frequently propagated variant, with a longer period of eating, which I personally do not consider as effective, because 14 hours of not eating is not necessarily abnormal.

Here you can change the period of time to the night and then, contrary to what I said yesterday, you should pay attention to WHAT you eat.

The danger here of not achieving any success at all if you do not change your entire lifestyle is very great.

14:10 In my ears it always sounds like „I want to fast, but not really“. And I would recommend this version especially to people who suffer from physical illnesses and take medicine and therefore have to eat something, where it might already be Lent.

17:7, 18:6

the somewhat lengthened versions of 16:8 and suitable for people who want to lose weight quickly, a lot. Trying the long phase of 18 hours in a continuous state will eventually lead to the need to consider WHAT the body needs for nutrients and then supply them to it permanently.

If you want to lose weight in a moderate range, 16:8 is completely sufficient for the beginning.

20:4 „Warrior/Warrior Diet

for me one of the most difficult styles, because here you shouldn’t eat intuitively, but give your body exactly what it needs. Which means that you have to know exactly WHAT your body needs.

Doing 20:4 for a short time may be okay, but in the long run (as with 18:8) there is a danger that you are not supplying your body well enough in terms of nutrients.

Then there is the threat of damage, which you will not immediately recognize as such.

Hair loss due to malnutrition, for example, occurs several weeks AFTER the deficiency! Where you may no longer have any reference to what was there and what exactly is the cause of the hair loss.

5:2

I personally have not tested this version yet, except maybe from time to time involuntarily when I was sick.

Five to two means that I eat normally on five days of my choice and on two days, not consecutive days, I eat nothing at all or take only 500 kcal in the modified form.

This is rather not a method to lose weight, but it can help to relieve the body.

You can safely try the 500 kcal method as a fasting start.

Tomorrow it goes on with WHO can and may fast everything and what pitfalls are there.

Dreams – Death Parkour

After falling asleep i found myself back in a once dreamed area with the same people. I didnt really knew who all these people were but i was sure that i needed to search my wife. We were all suddenly in a parkourish – texas chainsaw massacre movie alike place. It was a wide area […]

INTERVAL FASTING #1

A wonderful and hopefully rainy good morning at a Monday. With us nature finally breathes a sigh of relief, it is fresh and raining really well.

I, on the other hand, have to put on my pants and hold my breath, otherwise they just won’t close.

So I put myself on the scale and fell down backwards… because it shows – from March until now – over 6kg more.

On the one hand this is related to the big operation, after that I couldn’t do anything for my body for a long time, but I took the „doing nothing“ too literally.

Because there is still a big operation to be done, I don’t have much time to get the 6 kg off again and because physical training doesn’t work so well anymore, I start my old hobby, interval fasting.

I start yesterday with 68,2 kg on 1,62m.

And yeah, that’s too much purely optical, because I have really fine bones and it also looks just wrong optically.

Since I will not count calories, which I do not consider necessary with the small sum of kg, which I would like to get rid of, and I also do not want to calculate a BMI, because it seems nonsense to me, I leave in principle also the calculation of basic and achievement conversion away and try to nourish myself sensibly.

However, it may be that I inform myself about it again. How do you handle that?

WHAT is interval fasting?

Simple interval fasting does not mean anything else (sounds simple, but requires real willpower, discipline and endurance – not necessarily my specialty)

means „nothing more“ than to choose a period of time, which should be at least 14 hours, preferably longer, in which you do NOT eat anything.

Nothing at all! My preferred time is from 19:00 to 11:00.

But it’s not easy in the evening, if you have younger children like me, who often eat dinner at 7 pm. There one must look exactly at the clock that one does not eat too far into the Lent, that one regrets on the next day often.

So there are two phases – the fasting phase and the eating phase.

In the fasting phase, we eat, as already mentioned GAR NOTHING and remember that milk is a food, which we also do not eat! So during the fasting phase, coffee means to eat black and sugar-free or, for example, carbohydrate-free almond drink.

During the fasting phase we drink unsweetened tea, and I take the tea I like. Hardcore fasters also have limitations here.

Or sufficient water. I prefer sparkling water here as well. I’m incorrigible. 

In principle, we can really eat anything we want during the eating phase. But since we often want to lose weight and get fitter, it is advisable not to do this.

Take the start with interval fasting as an opportunity to rethink your diet in general!

More about this in the next blog.

UNIVERSAL CONSCIOUSNESS – FACTS #1

Here you could now first add all my/our old posts.

This one: https://katjasbauchladen.com/2020/06/25/warum-steigt-das-bewusstsein-der-menschen-nicht/

or this one: https://katjasbauchladen.com/2020/06/01/limitierende-glaubenssatze/

Or in principle almost all of them, as I am very often only concerned with consciousness.

But now let’s get it straight again.

Does humanity really want to be „Conscious“?

Does this question really arise? You know what? Do you want to read the truth? Are you even ready and willing to face the truth?

I say the greatest mankind is not ready to see or experience the truth, nor is it capable of dealing with the truth!

The reasons for this are many and varied and are mainly to be found in the spiritual realm!

Read again here: https://katjasbauchladen.com/2018/08/17/bist-du-eine-alte-seele/

Fact is, each of us has his own reasons to incarnate and live on this planet and his own goal. This goal is NOT the goal of the general public nor of the majority. Correspondingly, what each one of us does is not adapted.

Those of us who incarnate here with the goal of helping humanity or even the animals, will accordingly find that achieving this goal seriously can be made difficult by others, because this planet does not consist of light and love. As we have already mentioned many times.

For example here: https://katjasbauchladen.com/2020/08/08/why-everything-is-love-and-light-is-a-lie/

If you want to know more, you can read our big book.

Camphor oil

Hello people!

If anyone of you is interested in the purest form of camphor oil,

Klick the link below!

I sell it very cheap and its a very expensive allrounder for many things.

Keep it safe from children though!

http://ebay.us/zIWW5G?cmpnId=5338273189

What is camphor oil?

Its the oil extracted from the wood of camphor trees and processed by steam distillation. It can be used topically to relieve pain, irritation, and itching. Camphor is also used to relieve chest congestion and inflammatory conditions. It has a strong odor, taste and is easily absorbed through the skin!

Of course you shouldnt drink it and be advised that it can cause side effects when you do so!

Be safe and see ya! 🙂

WHAT IS – THE BIORHYTHM?

I must admit, I’m running extremely low on energy these days.

All I can get up to is looking after the kids and writing a few small blogs. I’m just not fit,

Funnily enough, I can even give you the cause of it.

My biorhythms are in the toilet on all three levels.

All almost all three divisions at an incredible minus 100%.

Great, but it doesn’t only paralyse me physically, but also emotionally and mentally. Nothing works anymore, so to speak.

The blog that I actually want to write, I just can’t get it done at the moment. I’ll put it off until later. At the moment I have to work on topics that I don’t have to stimulate my brain to write.

Fortunately, a phase in which everything is far below zero doesn’t last forever and is probably rather rare.

The biorhythm begins with our birth and ends with death.

In between, it oscillates in waves, up and down. Always stubbornly in the same rhythm.

It has three parts:

1- Physical rhythm, everything that affects our body. So endurance, power, strength – the physical condition in general.

The further our curve goes – and falls below zero, the more difficult it becomes for us to achieve maximum physical performance.

We get out of bed early in the morning with difficulty and could sleep directly again in the late afternoon. This would also be the healthiest for us in such phases.

2 – Emotional rhythm, everything that makes up our mental state.

On good days, we are balanced and not very irritable or moody, and here too, the further the curve sinks, the more our mood swings.

If it has reached the bottom, we feel as if from nowhere, mentally not so good anymore.

This is also known as the period between optimism and pessimism.

3 – Intellectual rhythm, which is currently also at minus 100% percent with me (like the others almost) and I notice this by typing almost every word wrong.

If you have an important exam to write and can set the date, you should take a look at your rhythm curve beforehand, if it is far below zero, it could be difficult.

The physical rhythm phase begins after birth and lasts 23 days.

In our picture here, the green curve.

We can already see that they are different.

The emotional phase lasts 28 days. Mental phase lasts 33 days.

If we want to know which phase we are going through, we can either pull out the calculator and somehow try to figure it out. But it’s easier to use one of the thousands of online calculators.

I, of course, would not be me if I were to claim something and not at least do a little research on how the whole thing came about

The biorhythm was first determined and documented by even two doctors! Orthodox doctors, one has to say.

 Berlin doctor Dr. Wilhelm Fließ (1858-1928)

The basis for this simple calculation was laid at the beginning of the 20th century by the Viennese psychologist Hermann Swoboda and the Berlin physician Wilhelm Fließ. Fliess believed that he had discovered consistent regularities in the medical records of his patients and initially formulated them in his period theory[1] They tried to discover a regularity behind the „good“ and „bad“ moments of a life.

Links to Wikipedia added.

Vienna professor and psychologist Hermann Swoboda (1873 – 1963)

In Die Perioden Swoboda describes the spontaneous periodic return of thoughts after 18 hours, 23 hours and after 23 days. He devotes an extensive chapter to the work of Fliess.

Swoboda said he knew nothing about Dr. Fliess, but published his findings in 1904 only after Fliess had finished.

 H. Swoboda: The periods of the human organism, Vienna,1904

 H. Swoboda: The Seven Year : Studies on the Temporal Law of Human Life, Vienna, 1917

Have a good day! Katja 🙂

What is the real purpose of life ? – Here is the Answer!

You might think now that we will tell you the same crap, just like many others Telling you „You give meaning to your life and you got to find it“ or whatever. Lets cut that straight to the point. Youre not a human and youre not here to serve a „greater purpose“ or be a […]

Das Leben eines Nervösen

Es begann schon in der 5ten Klasse. Das Sprechen vor meinen Mitschülern war schwer erträglich weil sie entweder lachten oder ich es selbst tat, während ich gleichzeitig anfing zu heulen. Das blieb so. Bis zur 10ten Klasse war ich eine Suse wie meine Mitschüler mich beschrieben. Aber sind wir ehrlich, kennt ihr das Gefühl nicht, […]

Why its impossible to argument with idiots

Many might know this already how pointless it is to talk with dumb people.

Why is it that such people simply wont hear or pretend not to hear what you say?

Well the answer is rather simple..

Its their experience, their believes, their life and what theyve had and got from their parents.

Shortly said: they are unconscious.

You cant wake a dumb person when they got a fog of unconsciousness infront of their heads ..

It is just like in a dream, no one can hit you and scream at your face to finally recognise what is going on… well .. in a dream this is actually possible though..

The live of a person who cant hear the argument of a person who respects the words of the disrespecter, was and never will be bright shining.

Those lives are mostly filled with sadness and pain. And they try to cover it by showing how tough they are and how weak and dumb all the others seem to be.

Iam surrounded by idiots and this is the truth. My parents arent smart and they never were. They only tell us how bad we are and how stupid, but iam conscious.

Someone who is conscious will never be a victim of anything and there is no excuse.

Someone who cant hear the truth about their sad and angry lives is the real looser.

Why am i telling you this?

Because you got the hands over your live! Not any asshole-opinion or dumb sentence from anybody!

Better hold those strings tight and always stand your ground!

But be sure to loose the strings which cut your hands 😉

Was ist – Impfen? Teil 2

Willkommen bei Teil 2 meines „Was ist – impfen“ Blogs.

Was mir bei der Recherche zu Teil 1 aufgefallen ist, sind die augenscheinlichen Ungereimtheiten.

Die schon auf dem Beipackzettel anfangen. Schaut mal:

FT (der Impfstoff) wird Ihnen nicht verabreicht,

  1. wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Gentamicin, Gelatine oder einen der in Abschnitt 6 „Inhalt der Packung und weitere Informationen“ genannten sonstigen Bestandteile dieses Impfstoffs sind.
  2. wenn Sie jemals eine schwere allergische Reaktion auf Eier oder Eiproteine hatten. Zeichen einer allergischen Reaktion werden in Abschnitt 4 „Welche Nebenwirkungen sind möglich?“ beschrieben.
  3. wenn Sie an einer Blutkrankheit oder einer Krebserkrankung leiden, die das Immunsystem beeinflusst.
  4. wenn Ihr Arzt Ihnen mitgeteilt hat, dass Ihr Immunsystem durch eine Erkrankung, ein Arzneimittel oder eine andere Behandlung geschwächt ist.
    • wenn Sie bereits Acetylsalicylsäure (ein Wirkstoff in vielen Arzneimitteln zur Schmerzlinderung und Fiebersenkung)einnehmen. In diesem Fall besteht das Risiko einer sehr seltenen, aber schweren Erkrankung (Reye-Syndrom).

Beipackzettel eines nasalen Impfstoffes..

Da steht also wenn sie allergisch gegen Gentamicin sind..

Aber, ihr könnt es drehen und wenden wie sie wollen, im weiteren Packungszettel habe ich nirgends einen Hinweis drauf gefunden, dass Gentamicin drin ist.

Was ist denn Gentamicin?

Gentamicin ist ein starkes Antibiotikum. Es kommt zum Einsatz, wenn andere Antibiotika nicht wirken. Der Wirkstoff gehört zur Gruppe der Aminoglykoside und hilft gegen ein breites Spektrum bakterieller Infektionen.

Gentamicin wird häufig in Kombination mit anderen Antibiotika verwendet

Ich schreibe hier über eine GRIPPEIMPFUNG mit Grippevirenbestandteilen! Und dies steht im Beipackzettel der Anti-Viren-Grippeimpfung!

Ähem, okay? Da steht noch folgendes:

Wenn eine Person den Impfstoff verabreicht bekommt, wird das Immunsystem (das körpereigene natürliche Abwehrsystem) seinen eigenen Schutz gegen das Grippevirus aufbauen. Keiner der im Impfstoff enthaltenen Bestandteile kann eine Grippe auslösen.

Ja, wozu dann der Fakt mit dem Antibiotika???

Weiter recherchieren also. Gegen Viren hilft dies ja schon einmal nicht und wäre bei einer Grippeimpfung auch kontraproduktiv. Da aber jemand der Gentamicin nicht verträgt, diese Impfung NICHT bekommen soll, muss diese Stoff drin sein! Oder?

Ich fand folgendes im www.

Fast alle Impfstoffe werden so hergestellt, dass angebrütete Hühnereier mit Influenza-Viren infiziert und inkubiert werden. Diese Hühnereier müssen aus spezifiziert Pathogen-freien Herden stammen.

9 bis 12 Tage nach der Befruchtung werden sie unter aseptischen Bedingungen mit dem Saatvirus beimpft und für zwei bis drei Tage inkubiert.

Um mikrobielle Verunreinigungen zu verhindern, werden hierbei Antibiotika wie Neomycin, Kanamycin oder Gentamicin eingesetzt.

Nach einer Kältebehandlung bei 4 °C sind die Embryonen abgetötet, und die Virus-haltige Allantoisflüssigkeit, also das Eiklar, der Eier kann geerntet und daraus die Viren isoliert werden.

Unter optimalen Bedingungen können aus einem Ei ein bis zwei Impfdosen gewonnen werden.

Sollen also ca. 20 Millionen Dosen Influenza-Impfstoff hergestellt werden, werden dafür 15 bis 20 Millionen befruchtete Eier von SPF-Hühnern benötigt.

Quelle: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2012/daz-44-2012/gefaehrliche-grippeimpfstoffe

schon heftig und wie ich in den weiterer Recherchen lesen konnte, auch eine ziemlich altmodische und tierunfreundliche Möglichkeit der Impfstoffherstellung.

Vor allem, wenn man bedenkt welche schweren Nebenwirkungen so ein auf Hühnerembryos gezüchteten Impfstoffe, die wie bemerkt nach 12 Tagen der Entwicklung getötet werden, damit der Impfstoff weiter entwickelt werden kann, verursachen kann.

Allergie auf Hühnereiweiß oder sonstige Bestandteile:

Moderne Impfstoffe brauchen zur Herstellung ein sogenanntes Nährmedium, um sich zu vervielfältigen.

Dies geschieht bei fast allen Impfstoffen, auf Hühnerfibroblastenzellkulturen.

Der Eiweißgehalt ist gering, sodass meistens die Menschen problemlos geimpft werden können. Manche Impfstoffe, wie zum Beispiel Impfstoffe gegen Influenza oder Gelbfieber wiederum enthalten größere Anteile an Hühnereiweiß.

In jedem Fall ist im Vorfeld eine sehr ausführliche und gründliche Anamnese erforderlich, um die Stärke der Allergie festzustellen.

Liegt bei einem Menschen zum Beispiel eine hochgradige Hühnereiweiß-Allergie vor, das heißt er reagiert schon bei Haut- oder Schleimhautkontakt auf kleinste Mengen Hühnereiweiß mit starken Hautausschlägen, oder sogar mit Kreislaufreaktionen, so ist ein Impfstoff mit einem hohen Eiweißgehalt, wie zum Beispiel gegen Gelbfieber, nur unter stationärer Überwachung und gegebenenfalls nach  vorheriger Testung fraktioniert zu impfen.

Es sollte in diesen Fällen immer ein versierter Allergologe zur Rate gezogen werden. Im Zweifel erfolgen diese Impfungen unter stationärer Beobachtung.

Mal ein Beispiel aus der Praxis:

Ein mir bekannter Kinderarzt, hat bei einer Impfung der besorgten und schon vorher gut informierten Mutter gesagt, es gäbe keine Nebenwirkungen zu erwarten, obwohl das Kind hochgradisch allergisch auf Eiweise reagiert UND tatsächlich ohne mit der Wimper zu zucken geimpft.

Das mir auch bekannte Kind bekam Hautausschläge, bei denen man hätte eine Verbrennung des dritten Grades am ganzen Körper vermuten können.

Leider ist sie dann zu einem anderen Kinderarzt gewechselt, der das ganze therapiert hat. Ich persönlich hätte anders reagiert!

Aber dieser Fakt der Gefährlichkeit bei bekannten Allergien darf nicht unterschätzt werden, wird es aber oft.

Vor allem, wenn auch berechtige Einwände sofort mit Verschwörungstheorien und Impfgegnerschaft in Zusammenhang gebracht werden. Was oft wirklich fehl am Platz ist.

was ist – der BIORHYTHMUS?

Ich gebe zu, derzeit laufe ich extrem auf „Sparflamme“.

Alles wozu ich aufraffen kann, ist, mich um die Kinder zu kümmern und ein paar kleinere Blogs zu schreiben. Ich bin einfach mal, nicht fit,

Witzigerweise, kann ich euch dafür sogar die Ursache nennen.

Mein Biorhythmus ist auf allen drei Ebenen absolut im Keller.

Alle fast allen drei Sparten auf unglaublichen minus 100% .

Toll, lähmt mich aber nicht nur körperlich, auch emotional und geistig. Nichts geht mehr, quasi.

Der Block, den ich eigentlich schreiben will, den krieg ich derzeit einfach nicht hin. Verschieb ich auf später. Derzeit müssen Themen ran, an denen ich nicht erst mein Gehirn aufputschen muss, um sie zu schreiben.

Zum Glück, währt so eine Phase, in der alles weit unter null liegt, nicht ewig und ist wohl eher auch selten.


Der Biorhythmus beginnt bei unserer Geburt und endet mit dem Tod.

Dazwischen schwankt er wellenförmig, auf und ab. Immer stur im gleichen Rhythmus.

Er hat drei Teile:

1- Physischer Rhythmus, alles was unseren Körper betrifft. Also Ausdauer, Kraft, Stärke -die körperliche Verfassung allgemein.

Je weiter unserer Kurve gen – und unter Null fällt, desto schwieriger wird es für uns körperliche Höchstleistungen zu vollbringen,

Wir kommen schwer aus dem Bett früh und könnten schon am späten Nachmittag direkt wieder schlafen. Dies wäre in solchen Phasen auch das gesündeste für uns.

2 – Emotionaler Rhythmus, alles was unsere seelische Verfassung ausmacht. An guten Tagen, sind wir ausgeglichen und wenig reizbar oder launisch und auch hier gilt, je weiter die Kurve sinkt, desto mehr schwankt unsere Stimmung und Laune.

Ist sie ganz unten angekommen, geht es uns wie aus dem nichts, seelisch gar nicht mehr so gut.

Man nennt dies auch die Zeiträume zwischen Optimismus und Pessimismus.

3 – Intellektueller Rhythmus, der ist derzeit auch bei minus 100% Prozent bei mir (wie die anderen auch fast) und ich merke das daran, dass ich fast jedes Wort falsch eintippe.

Wer eine wichtige Prüfung zu schreiben hat und den Termin festlegen kann, sollte vorher einen Blick auf seine Rhythmuskurve werfen, wenn sie weit unter null liegt, könnte es schwierig werden.


Die Phase des physischen Rhythmus beginnt nach der Geburt und dauert 23 Tage.

In unserem Bild hier, die grüne Kurve.

Wir sehen nun schon das sie sich unterscheiden.

Emotionale Phase dauert 28 Tage. Geistige Phase 33 Tage.

Biorhythmuskurve – grün – physisch, rot – emotional, blau – psychisch

Wenn wir wissen wollen welche Phase wir gerade beschreiten, können wir entweder den Taschenrechner zücken und irgendwie versuchen das auszurechnen. Aber es ist einfacher einen der gefühlt tausend Onlinerechner zu bemühen.


Ich, wäre natürlich nicht ich, wenn ich irgendwas behaupte und nicht wenigstens kurz ein bisschen recherchiere, wie das ganze entstanden ist bzw. zustande gekommen ist

Der Biorhythmus wurde erstmalig festgestellt und dokumentiert von sogar zwei Medizinern! Schulmedizinern, muss man dazu sagen.

 Berliner Arzt Dr. Wilhelm Fließ (1858-1928)

Die Basis für diese simple Rechnung wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Wiener Psychologen Hermann Swoboda und den Berliner Arzt Wilhelm Fließ gelegt. Fließ glaubte, in den Krankenakten seiner Patienten übereinstimmend Regelmäßigkeiten entdeckt zu haben und formulierte diese zunächst in seiner Periodenlehre.[1] Sie versuchten, so hinter den „guten“ und „schlechten“ Momenten eines Lebens eine Gesetzmäßigkeit zu entdecken.

Links zu Wikipedia eingefügt.


Wiener Professor und Psychologe Hermann Swoboda (1873 – 1963)

In Die Perioden beschreibt Swoboda die spontane periodische Wiederkehr von Gedanken nach 18 Stunden, 23 Stunden und nach 23 Tagen. Er widmet ein umfangreiches Kapitel den Arbeiten von Fließ.

Swoboda sagte, er wüsste nichts von Dr. Fließ,  veröffentlichte seine Erkenntnisse 1904 aber erst nach Fließ.

 H. Swoboda: Die Perioden des menschlichen Organismus, Wien,1904

 H. Swoboda: Das Siebenjahr : Untersuchungen über die zeitliche Gesetzmäßigkeit des Menschenlebens, Wien, 1917