Archiv der Kategorie: Psychologie

Sind wir, was wir zu sein glauben? Glaubenssätze einfach erklärt.

Zunächst einmal, ihr könnt auch sehr viel über das Thema in meinem Buch lesen. Gern auch kostenlos über Kindl. Einfach im Kindl oder auf Amazon „Glaubenssätze spirituel betrachet“ eingeben, das Buch ist von 2018 und ich bin Katja Kubiak.

Es freut mich sehr, wenn meine Leser auch eine Rezension dalassen. Ich bekomme zwar sehr viel Lob für meine Bücher, aber leider irgendwie kaum Rezensionen dort, wo es mir irgendwie wichtig ist. Ändert das doch mal bitte.

Fangen wir also mit einem einfachen Text an. Hier muss ich kurz ein Dankeschön in den Himmel schicken, zu meinen sehr jung verstorbenen Freundinnen, ohne die ich nicht hier säße, heute.


Was also sind Glaubenssätze und wie sind sie entstanden?

Wenn wir – unbewusst – inkarnieren und nicht „mehr“ wissen, WER und WAS wir eigentlich sind, nämlich eine unsterbliche Seele in einem sterblichen Körper und das vielleicht schon zum hundertsten oder tausendsten Male, dann sind wir beeinflussbar von außen.

ABER auch nur im Rahmen dessen, was unser eigener Seelenplan erlaubt!

Wir bilden unsere Glaubenssätze vom ersten Tag auf diesem Planeten an, weitestgehend unbewusst.

Wir nehmen das was man uns sagt, das was wir hinein interpretieren, dass was wir einfach sooo oft gehört oder mitbekommen haben und fangen an, uns in unserem Kopf einen Schrank dazu zu bauen.

In diesen Schrank, werfen wir im Prinzip erst einmal alles ungefiltert hinein, was von AUßEN zu uns hineinkommt (in unseren Kopf).

Wir hinterfragen oftmals das ganze auch nicht, ob wir es wirklich in unseren privaten Schrank hinein lassen wollen, je jünger wir sind und unerfahrener, desto wahrscheinlicher ist es, dass wir das tatsächlich einfach ungefiltert hineinlegen.

Dieser Schrank wird nun im Laufe der Jahre immer voller und voller und ab und zu stellen wir nun fest, dass wir Sachen hineinlegen wollen, die da schon drin sind.

Also fangen wir an uns das ganze genauer anzusehen. Aber Achtung, nicht jeder tut das. Nicht das ihr euch am Ende wundert, was ich hier erzähle.

Wir nehmen nun also das ein oder andere wieder raus, aus dem Schrank und schauen es uns näher an und nun treten folgende Mechanismen in Kraft, voll „laienhaft“ erklärt, wie es meine Art ist, damit es auch jeder versteht!

Der Schrank ist nun – wie gesagt – so voll, dass wir mehr oder weniger bewusst uns den Inhalt genauer anschauen und beginnen darüber nach zu denken, WAS uns da gesagt wurde.

Wenn es eine Behauptung ist, wie wir – angeblich – im Auge desjenigen, der sie aufgestellt hat, sind, dann kann es entweder sein „wir lachen darüber, wir ärgern uns darüber, wir ignorieren es oder was dann schon blöd ist – wir glauben es erst einmal ohne weiter darüber nach zu denken.

Das tun wir früher oder später mit all dem Mist der von außen kommt und je älter, verständiger und – hoffentlich – bewusster wir werden, desto öfter tun wir das.

Wenn wir also im frühen Erwachsenenalter beginnen zu reflektieren, WAS da nun alles so drin ist (die wenigsten von uns sind in der Lage, bereits als Kind oder Jugendlicher bewusst! seine implizierten (also von außen eingepflanzte) Gedanken zu sortieren und zu bewerten und zu hinterfragen), wenn wir also nun beginnen darüber nachzudenken, ob das, was wir denken wirklich, auf unserem Mist gewachsen ist oder ob es das ist, was andere wollten, das wir es denken, so sind wir auf dem Weg zu erkennen was ein Glaubenssatz ist.

Kurze Zusammenfassung:

Glaubenssätze werden zum größten Teil aus dem gebildet, was andere uns erzählen.

Wir speichern es im Kopf, hinterfragen es weitestgehend nicht und glauben es einfach.

Um zu erkennen, das wir Glaubenssätze verinnerlicht haben, müssen wir in der Lage sein bewusst! unsere Gedanken zu betrachten und zu reflektieren – sprich darüber ernsthaft nach zu denken.

Dies ist der erste Teil. Stellen wir fest, dass die negativen Glaubenssätze überwiegen müssen wir festlegen ob sie uns nützen oder behindern.

Sind sie uns nicht dienlich, müssen wir uns von ihnen trennen und uns neue Glaubenssätze einpflanzen, welche uns hilfreich sind.

Dies geschieht am besten indem wir uns immer wiefer ins Bewusstsein rufen, dass wir nicht die Summe dessen sind was uns erzählt wird, sondern wir sind eigenständige Persönlichkeiten und Wesen.

Wir sind eben NICHT wie unser Vater, weil unsere Mutter den nicht mag und nun mit uns ein Problem hat, wir sind auch nicht wie die – angeblich – ungezogenen Kinder unserer Tante, weil die ständig wehklagt und unsere Familie nun denkt, dass wir auch so sind.

Wir sind auch nicht das, was andere sich zusammen spinnen nur weil ihnen unsere Optik nicht passt.

Jeder Mensch ist gut so wie er ist und genau so wie er in diesem Moment sein kann!

Daran sollte man sich öfter mal erinnern.

Jeder von uns, ist auf einem anderen, nämlich seinem eigenen Level und das geht uns nichts an! Wir sind eigentlich gar nicht berechtigt, anderen in ihr eigenes Leben hineinzureden. Aber tun es eigentlich dennoch ununterbrochen.

Oftmals tarnen wir unsere eigenen Glaubenssätze als „gut gemeinten Ratschlag“,

Aber sorry, dass ist falsch. Jeder Mensch hat das Recht frei zu entscheiden, was, wer und wie er sein will. Jeder. Also in Zukunft mal darüber nachdenken, bevor wir reden ob wir nicht gerade in unserem eigenen Schrank kramen und unserem Gegenüber den Inhalt der alten Schublade hinwerfen wollen.


Mein Buch darüber, gibt es übrigens auch auf Englisch.

Hochsensibilität – was ist das?

Erstens, dies ist keine psychische Erkrankung. Und auch keine derartige Störung.

Hochsensibilität zeichnet sich dadurch aus, dass man auf Reize von außen unglaublich stark reagiert – innerlich. Dies muss noch nicht einmal äußerlich erkennbar sein, bei den Betroffenen!

Man kann auch hier wieder nichts verallgemeinern oder als „Schwachsinn“ bezeichnen, obwohl dies sogar unter manchen Wissenschaftlern als Einbildung gewertet wird

Es gibt Studien, die bei betroffenen Menschen, MRT Aufnahmen zeigen, in denen man nachweisen konnte, dass bestimmte Areale im Gehirn besonders stark auf äußere Reize reagieren, was die betroffenen vor allem nervlich und psychisch beeinflusst.

Es gibt unter Ärzten bestimmte Indikatoren, welche das ganze Ausmaß der Hochsensibilität auflisten und anhand des Leidensdruck der Patienten offenbaren.

Kurz gefasst, umfassen diese Faktoren, die Reizbarkeit des Patienten, die sensorischen und emotionalen Berührungsempfindlichkeiten, wie er auf feinste, kaum wahrnehmbare (subtile) Reize reagiert.

Das ganze nennen Forscher soziale, emotionale und physische Sensitivität und wird, da es keine Krankheit als Ursache hat, als Charakterzug gewertet.

Da es auf Dauer aber durch die extrem niedrigen Reizschwellen, zu geistigen und seelischen Veränderungen kommen kann und vermutlich wird. Ist man als Betroffener besser beraten, sich eine entsprechende Therapie zu suchen, in der man lernt mit seinem eigenen Verhalten umzugehen.

Ein besonders anzusprechender Punkt, ist der, das hochsensible Menschen, dass ganze oft auf sich selbst zurück führen und sich selbst als schuldig oder aber Opfer betrachten, was Depressionen oder Aggressionen nach sich ziehen kann.

Dies betrifft vor allem Kinder, deren Eltern unter Umständen noch nie davon gehört haben, dass es als Überreizung des Gehirns zu Wutausbrüchen kommen kann und oft erst einmal andere „Diagnosen“ vermuten.

Ich glaube fast, dass Hochsensibilität auch von Experten nicht sofort als Ursache für Erkrankungen oder Verhaltensauffälligkeiten erkannt oder angenommen wird.

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Wie kann man mit Hochsensibilität leichter leben?

Auszeiten schaffen und diese wirklich einhalten.

Ausmachen, WAS am stärksten reizt und triggert und versuchen, diesen Dingen aus dem Weg zu gehen.

Es gibt verschiedene Arten von Hochsensibilität

Introvertiere und extrovertierte Hochsensible, auch wenn dass auf den ersten Blick so klingt, als wäre vor allem das letzte ein Widerspruch in sich.

Was es unter Umständen noch schwerer macht, dass Verhalten eines Menschen wirklich zu verstehen.

Habt ihr schon einmal von Hochsensibilität gehört? Wollt ihr mehr darüber wissen, dann fragt uns.


0108 – The House

We were a team of six and our objective was to secure the house from every corner. We didnt knew with what we were dealing with and the situation seemed strange… We secured the villa inside the forest which was told to be a safe house for certain terrorist members, but after discovering that nothing […]

The others Problems.. – Not just Earths

Ive had a dream last night in which i was suprisingly conscious. I didnt knew where i exactly was but i was wondering how i got there. It was late in the night and i was walking down the streets. I wanted to find somebody i can talk with and suddenly there was someone on […]

How does the „Matrix“ work inside the planets ?

You may think that this question sounds weird because it doesnt make sense, but let me explain what the matrix really is. The matrix is a „cell“, a being, an organism that is placed upon a planetary biosystem. You could call it an invisible cage around everything that exists on this planet and dimension. How […]

Die Bereitschaft zur Veränderung

Der eigenen Gewohnheiten, hin zu mehr Effizienz und Durchsetzungsvermögen kommt erst, wenn die Schmerzgrenze stärker erreicht ist, als die Komfortzone.

Vorher muss man nicht, und ich meine wirklich nicht! darauf warten oder hoffen, dass man sich ernsthaft bemüht, etwas anders zu machen.

Menschen verändern sich nicht, wenn es ihnen noch in irgendeiner Weise so gut geht, dass sie noch Gründe finden, sich nicht anzustrengen.

Das hat auch nichts mit anderen zu tun, sondern mit ihrem eigenen Mindset, welches nicht nach Erfolg strebt.

Oft sind auch unbewusste Glaubenssätze mit involviert.

Was ich euch sagen kann, wenn ihr euch zum besseren verändern wollt und niemand das gleiche will, wie ihr, macht es alleine.

Verlasst euch auf niemanden.

Weder euren Partner noch den besten Freund, noch eure Kinder.

Es ist euer Leben und ihr könnt es nur für euch leben und für die Kinder, solange die das überhaupt wollen.

Erfolgreich werdet ihr nur, mit Durchsetzungsvermögen und Ausdauer und Konsequenz und TUN.

Erwartet nicht, dass andere die selben Opfer bereit sind, zu bringen!

Aber wenn der Erfolg dann da ist, denkt dran, diesen Kuchen habt ihr alleine gebacken und nun verschenkt ihn nicht.

Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich euch.

Bei uns hat es stark geregnet und die Vögel erzählen das glücklich vorm Haus.

Bis zum nächsten Blog.

aufstehen, fallen, weitergehen, circle of life, motivation, power, willenstärke, veranschaulichung

Why its impossible to argument with idiots

Many might know this already how pointless it is to talk with dumb people.

Why is it that such people simply wont hear or pretend not to hear what you say?

Well the answer is rather simple..

Its their experience, their believes, their life and what theyve had and got from their parents.

Shortly said: they are unconscious.

You cant wake a dumb person when they got a fog of unconsciousness infront of their heads ..

It is just like in a dream, no one can hit you and scream at your face to finally recognise what is going on… well .. in a dream this is actually possible though..

The live of a person who cant hear the argument of a person who respects the words of the disrespecter, was and never will be bright shining.

Those lives are mostly filled with sadness and pain. And they try to cover it by showing how tough they are and how weak and dumb all the others seem to be.

Iam surrounded by idiots and this is the truth. My parents arent smart and they never were. They only tell us how bad we are and how stupid, but iam conscious.

Someone who is conscious will never be a victim of anything and there is no excuse.

Someone who cant hear the truth about their sad and angry lives is the real looser.

Why am i telling you this?

Because you got the hands over your live! Not any asshole-opinion or dumb sentence from anybody!

Better hold those strings tight and always stand your ground!

But be sure to loose the strings which cut your hands 😉

Hateful lovers 🤣

Hello people,

I want to talk about few people who have nothing better to do than hating other people for what they do.

I think many will understand.

The problem with these people is their small mind.

They either have no experience in the field of which they hate, or they just dont like the person.

Often it is because this sort of mind is simply stupid and it hasnt done any research or anything else. It just hates its own life often and intends to point the negativity towards others, simply because they are weak.

They intend to buzz the red button before the show has even started unfortunatly.

These people will appear like rats from the shadows when you start to become successful, but only in the internet and behind your back.

None of them will ever say what they say in front of your face because some of them know, that it is just stupid.

Mostly their argumentations end with swearings or hate speaches and loud mouthings.

How can you beat these idiots?

Just ignore them and laugh as long as they hold their distance but…

(…If they ever should come to a „kissing range“ at your face, be sure to hit them so hard into their organs, that they consider it as their first spiritual lesson!

Only idiots will learn with punches..

Have a good day 😄

What is the biggest problem of the people?

In my opinion the following: You are a spiritual being who is having a human experience. You could not be a human having a spiritual experience. People die, their soul remains eternal. But the bad thing about it is, who sees himself only as a human being, often has an insanely large EGO, a false […]

Der Verbieger

Es gab einmal einen Mann, den nannten alle „Der Verbieger“, weil alles was er tat und konnte, war es zu verbiegen. Sei es Gestein oder Stahl, alles konnte er verbiegen, ja sogar sein Haus war verbogen und auch seine nicht existente Frau. Die Dorfbewohner wagten es nicht allein durch das Dorf zu laufen, aus Angst […]

My second time trying DMT ..

So it happend again. I closed my eyes and slept straight to wonderland. I was on an island with three people and we all wanted to take DMT again. The island was high over the sky’s and i didnt even questioned how i got there.. The guy who would give us DMT had long hair, […]

Manipulationen durch Sprache?

Wie erkennt man Manipulationen?

Kann man Menschen oder gar ganze Menschenmengen durch gezielte Äußerungen manipulieren?

Nein? Glaubt ihr nicht?

Wollen wir uns ein paar von unzähligen Möglichkeiten anschauen, WIE Manipulationen versucht werden und ihr werdet sehen das ihr die meisten schon irgendwie geahnt habt.

Zuerst ein paar Zitate des Begründers und ersten Erforscher der Massenpsychologie, Gustave Le Bon. Geboren 1841 gestorben 1931 in Paris.

Die Masse ist eine Herde, die sich ohne Hirten nicht zu helfen weiß.

Die Menge wird sich immer von denen abwenden die die absolute Wahrheit erzählen und die anderen verachten.

Das Wiederholte festigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.

entnommen aus „Psychologie der Massen; 1895

Wir alle wundern uns von Zeit zu Zeit, zu welchen Auswüchsen irren Verhaltens große Menschenansammlungen fähig sind. Seien es Steinewerfer, Autoanzünder oder Söldner die ganze Dörfer massakrieren.

Wir wundern uns zeitweise auch, wenn wir sehen wie viele Menschen den Reden und Predigten der „Diener Gottes“ auf dieser Welt lauschen und selbst diese unbeweisbaren Aussagen für bare Münze nehmen. Wie viele Kriege wurden und werden im Namen Gottes und des Glaubens geführt. Was führt Menschen dazu, in seinem Namen zu töten. Wieso denken sie, das Gott dieses Verhalten gutheißen würde?

Tun sie das aus freien Stücken oder glauben sie wirklich daran, dass das was sie da tun etwas Gutes ist?

Wurden sie vielleicht so manipuliert das sie ihr Denken, denen ihrer Führer angepasst haben?

Gibt es freies denken, wenn man ständig den Medien folgt?

Lasst uns nun schauen, WIE Menschen manipuliert werden.

Zuerst sei gesagt, wir leben im Zeitalter der Massen. Wir leben in einer Gesellschaft, die es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht hat, einzelne Individuen in ihrer Eigenständigkeit weniger wert zu schätzen, sondern für Integration und Inklusion steht, was in unserer Gesellschaft erstrebenswert und nützlich ist, denn wer soll sich um Kinder, Alte, Kranke und Schwache kümmern, wenn nicht alle miteinander. Allerdings stellen wir irgendwann fest, dass wir alle genormt werden.

Wenn man dem Staat nichts böses unterstellt, dann sind viele dieser Normen nur um die Gesundheit der Bevölkerung im Auge zu behalten und das Gesamtwohl zu betrachten.

Es gibt diese Normen bereits für unsere Neugeborenen mittels Apgar Test, später folgen U1 bis U14 und Prüfungen und Tests ununterbrochen, um zu sehen, ob wir der Norm gerecht werden.

Gegen die anfänglichen Kinderuntersuchungen, lässt sich im Prinzip nichts negatives sagen, außer das der Staat den Eltern keine Freiheit lässt selbst zu entscheiden ob sie nur im Krankheitsfall mit dem Kind zum Arzt gehen oder wie in den gelben Heften, immer dann wenn der Staat es wünscht. Wer es nicht weiss, wenn ich als Eltern so eine Untersuchung versäume, steht das Jugendamt vor der Tür.

Dann wird mir pauschal der Verdacht der Kindswohlgefährdung unterstellt. Die Freiheit diese Untersuchungen ausfallen zu lassen, habe ich, wie bereits erwähnt, in Deutschland nicht.

Failen wir später dann bei den Tests die im Schulalter folgen, sind wir nicht der Norm entsprechend und bestenfalls förderungswürdig, schlimmstenfalls irre.

Wer lässt sich eigentlich freiwillig normen? Wer liebt es angepasst zu sein, an die Menge der schlafenden Schafe, denen es als Ehre vorkommt, den größten Teil, nein fast die gesamte Zeit ihres Lebens Regierungen und Staaten zu dienen. Die es gut finden täglich neu ins Hamsterrad zu steigen und es als Belohnung empfinden, dafür monatlich schlecht bezahlt zu werden.

Als das schon nicht mehr so gut funktionierte, hob man die Anzahl der Urlaubstage an und erfand Bonusse.

Selbstverwirklichung ist bei den oberen des Staates, sowie treuen Dienern desselben nicht gern gesehen und wird gern mittels Bürokratie und Gesetzen ohne Ende erschwert.

Zurück zur Manipulation, da wir als Einzelperson ohnehin eher nicht in der Lage sein werden, das bestehende System zu ändern. Zumal es auch vielen gut gefällt.

Die angeblich effektivsten Methoden zur Manipulation der Menschen, sind übrigens oft die über die Eltern jetzt sagen werden „ach hör mir auf. DAS versuche ich seit Jahren jeden Tag bei meinen Kindern und ich sehe keinen Erfolg.“ Das kommt auch darauf an, WIE geschickt diese Arten der Manipulation eingesetzt werden.

Wiederholung von Behauptungen

am Effektivsten, wenn sie immer wieder geschickt eingeflochten wird

nicht viel drumherum geredet wird und keine Beweise angebracht werden, sondern nur auf Zeit gesetzt wird, die gewünschte Behauptung als Glaubenssatz in die Köpfe der Menschen zu pflanzen.

Ich sag nur „Corona Krise“ diese zwei Worte geistern seit Wochen durch die Medien und pflanzen sich wie Efeu ins Gehirn und schlängeln sich sicher bei mittlerweile jedem mehr oder weniger erwünscht durch den Kopf.

Behauptungen in Schlagwörter verpacken

diese auch wieder am besten passend zum gemutmaßten Intellekt der Zielgruppe festlegen oder erfinden, um ihnen einerseits das Gefühl zu geben, endlich mal etwas zu wissen und sie andererseits dazu zu verleiten, aktiv mitzureden und heftigsten Gebrauch von diesen Schlagwörtern zu machen. Besonders einfach kann man sich dies dann machen, wenn man das Niveau der Zielgruppe durch vorangegangene Einstufung in Statistiken und Gruppen schon erledigt hat. Also seine Zielgruppe gut kennt.

Die passenden Schlagwörter, die man gerne auch mal extra dafür erfunden hat. Stichworte zum Beispiel Verschwörungstheorien, Geschwurbel und Rechtsesotheriker lassen sich dann gut über jedwede Medien verbreiten.

Wer von euch wusste zum Beispiel, dass das Wort "Verschwörungstheoretiker" bereits 1945 von einem britischen Philosophen verwendet wurde. (Die offene Gesellschaft und ihre Feinde, Karl Popper).

Wenn wir also nun unseren Gedanken oder Wunsch von dem wir möchten, dass unser Volk ihn denkt, oft genug – ohne Beweise natürlich – unter die Gemeinschaft gemischt haben, können wir dazu übergehen zu schauen, WER ihn bereits aufgegriffen hat und nun weiter verbreitet.

Am besten sind das Stimmen des Volkes, sympathisch erscheinende Männer (eher selten Frauen) die unsere Idee für glaubwürdig und erstrebenswert gefunden haben und nun danach streben es lauthals in die Welt zu schreien.

Diese Sprachrohre des Volkes nun werden den Part der Verbreitung für uns aktiv übernehmen, ohne dass ihnen das überhaupt bewusst sein wird, dass wir es nur erfunden haben. Weil wir ein bestimmtes Ziel verfolgen, und unsere Behauptungen nur zu diesem Zweck aufgebaut wurden.

Sie verbreiten quasi unsere

Propaganda

wie praktisch für uns, vor allem wenn es geschätzte, intelligente, bei vielen hoch angesehene Menschen sind, die nun unser Ziel in die Wege leiten.

Bekommen unsere Volks-Flüsterer (das Wort habe ich gerade erfunden, gut, oder?) nun Gegenwind von Individuen, die das ganze vielleicht durchschaut haben, müssen wir natürlich eingreifen. Niemand soll uns auf unserem Weg zur Weltherrschaft stören.

Fakten und Gegenargumente

Verdrehen, als lächerlich darstellen, Leugnen

oder vielleicht die entsprechenden Menschen, falls sie sich von ihrem lachhaften Unglauben nicht umstimmen lassen (weil sie vielleicht, nicht akzeptable Gegenbeweise haben, die unsere – erfundenen – Theorien widerlegen könnten) einfach mundtot machen. Es gibt Gerüchte, dass besonders gewissenhafte Individuen dann plötzlich am Herztod sterben oder sich suizidieren.

Haben wir die Anzahl der Gegenstimmen ganz gut im Griff können wir dazu übergehen, Menschen, die gegen uns sind, öffentlich anzuprangern und als Lügner, Hetzer oder Ketzer darzustellen.

Die breite Masse wird uns nun ohnehin glauben, denn das was mein Nachbar glaubt, den ich schon 40 Jahre kenne, das kann ja nicht so verkehrt sein.

Ohnehin folgen die Massen lieber dem Weg des Geringsten Widerstandes, so lange sie nicht um ihren eigenen Wohlstand und Luxus fürchten müssen.

Da kann man schon mal die Meinung anderer ungefragt annehmen. Eine Sache, die so oft wiederholt und von so vielen als hochintelligent und berühmt anerkannten Menschen ausgesprochen wird, muss einfach wahr sein.

Sollte uns trotz allem noch Widerstand begegnen, machen wir es ganz einfach. Lasst uns schnell den Weg der Massenhypnose gehen und einen unsichtbaren Feind ins Spiel bringen.

Jobverlust, kein Kitaplatz, Krankheiten die uns alle töten könnten, ein Atomkrieg, irgendwas das das Volk davon abhält meine Theorien weiter zu untersuchen und am besten, habe ich auch schon ein Gegenmittel zu dem – von mir vielleicht erfunden Problem oder Bedürfnis parat – so das ich mich nun zusätzlich auch noch als Retter meiner dankbaren Untertanen aufspielen kann. Und diese mir hinterher umso bereitwilliger alles glauben, was ich ihnen erzähle.

Ich kann meinem Volk, auch gern etwas geben was sie eint, dass sie stolz sind zu einer so großartigen Gemeinschaft gehören zu dürfen. Jetzt sind sie alle privilegiert und streben danach meine Theorien, die ihnen jetzt ohne Zweifel, als die Wahrheit und nur als die Wahrheit erscheinen, weiter zu verbreiten.

Sie ungeniert jedem in die Tasche zu spucken, der nicht mal daran gedacht hat, es überhaupt wissen zu wollen. Erinnert ihr euch an die Zeugen Jehovas? Bei denen klappt die Manipulation von oben ganz gut.

Falls euch meine Ausführungen irgendwie weit hergeholt erschienen, habe ich euch nun hiermit gezeigt, dass ich ganz alltägliche Manipulationstaktiken verrate. Die vor allem bei Sekten, welche sich verbitten Sekte genannt zu werden, angewandt werden.

Am besten laufen diese Manipulationen ohne jede erkennbare Art von Gewalt, wobei wir alle wissen, was gerade in solchen Glaubenskreisen geschieht. Dass die Gewalt dann hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Die Frage, die sich nun stellt, ist, wie kann ich mich und meine Familie dafür schützen, Opfer von Manipulation zu werden?

Am einfachsten liese sich dies beantworten mit:

  • Fang selbst an zu denken.
  • Glaube nichts, nur weil es irgendwo geschrieben steht.
  • Hinterfrage alles, vor allem Dinge und Behauptungen, die dir aufgetischt werden und von Anfang an, komisch erscheinen.
  • Vertrau auf dein Bauchgefühl und deine Intuition. Wenn du beides nicht mehr zu haben glaubst, reaktivier es.
  • Frage bei anerkannten Experten oder ihren Teams nach ob diese Behauptung wirklich stimmen kann.
  • Wenn du irgendwo erscheinen sollst, wo du dir nicht sicher bist, ob man dir wirklich wohlgesonnen ist, geh nicht allein hin und wenn doch, erzähle Vertrauenspersonen Wo du bist, Wie lange du dort bist und steck ein Handy ein, um im Notfall erreichbar zu sein.
  • Scheue dich nicht, wenn die Manipulation gewalttätige Züge annimmt Autoritäten zur Hilfe zu bitten.
  • Wenn du in der Lage bist, andere durch dein Wissen und Handeln vor Unheil zu bewahren, schweig nicht. Biete Hilfe und Wissen an und unterstütze sie aktiv.
  • Verschwende nicht zu viel Energie, um Behauptungen zu widerlegen, wenn du schon ahnst, dass sie nicht stimmen. Besinne dich auf deine eigenen Kräfte und geh dem ganzen aus dem Weg.
  • Meide große Menschenmassen, in ihnen herrscht oft keine Atmosphäre des klaren Denkens mehr und schon die geringste Ursache kann zu Massenhysterien und Panik führen und viele Menschen können dabei zu Schaden kommen. Das ist auch der Grund, dass Demonstrationen, Konzerte und Festivals etc. angemeldet werden sollten, dass genügend medizinische Ressourcen und Sicherheitskräfte für den Ernstfall bereitstehen. Und nicht um das Volk im Ernstfall nieder zu knüppeln.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen, womöglich unterhaltsamen Einblick in die Manipulation der Gedanken wiedergeben.

Ich hätte auch ein Buch drüber schreiben können. Aber ich denke das hier reicht.

Wie seht ihr die Sache mit den Zwangsuntersuchungen im Kindesalter?

Ist das ein staatlicher Eingriff in die Einheit der Familie? Schreibt mir mal.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch.