Schlagwort-Archive: Aura

Jenseitskontakte (k)ein Grund zum gruseln?

Instagram Katja Kubiak – Katja Sakura
<p value="<amp-fit-text layout="fixed-height" min-font-size="6" max-font-size="72" height="80">

Das mach ich, bevorzugt, immer dann, wenn ich mal wieder auf spirituelle Abzocke oder Dummfang stoße, so wie heute.

Da gibt es Menschen, die euch Jenseitskontakte anbieten.

Weil das ja so hochgradig heilig ist, dass der normale Mensch es am besten gar nicht erst versuchen sollte.

Dazu muss man nämlich auch ganz toll meditieren können und am besten von Gott persönlich auserwählt sein.

Ich sag euch, dass ist Bullsh*t.

Natürlich ist es von Vorteil, wenn man meditieren kann, aber für den Kontakt zu euren Verstorbenen unnötig.

Es wird auchg geschrieben, man solle so etwas niemals im Spaß versuchen.

„Hallo, was? Warum?“

Kennen unsere Verstorbenen nach dem Übergang plötzlich weder Humor noch Spaß?

Muss man sich in Schockstarre versetzen und schweigend verharren? Es wird nämlich auch gern mal empfohlen, dass man sich dazu am besten in leichte Trance versetzen soll.

Ihr Lieben, man muss gar nichts davon tun.

Weder schweigend in Trance verharren oder meditieren.

Wer schon einmal oder öfter Kontakt mit Verstorbenen hatte, weiß sehr genau dass es dabei auch ziemlich lebhaft zugehen kann.

Was mich dazu bringt, zu vermuten dass die Menschen, die euch dann huldvoll ihre (oft echt teuren!) Dienste anbieten, wohl eher den Kontakt zu eurer Brieftasche suchen, als den den Kontakt zu Verstorbenen.

Seriöse Medien haben es weder nötig euch Angst einzujagen, noch werden sie euch einschüchtern.

Wo ihr in Liebe mit euren Verstorbenen verbunden seid, braucht ihr nur den Wunsch zu äußern mit ihnen zu kommunizieren und sie kommen sehr gern.

Und dann werdet ihr spüren das sie da sind und ihr gar keine Angst haben müsst.

Es ist nichts heiliges.

Es ist einfach nur, die über den Tod hinaus bestehende Verbindung, die euch weiterhin miteinander kommunizieren lässt.

Dazu braucht es weder spezielle Rituale noch Hilfsmittel.

Natürlich kann man sich dabei helfen lassen, aber dazu muss man in der Regel auch nicht Unmengen von Geld bezahlen.

Geratet ihr an Menschen, die sich dafür königlich entlohnen möchten, sucht euch jemand anders oder versucht es einfach selbst.

<p value="<amp-fit-text layout="fixed-height" min-font-size="13" max-font-size="72" height="80">Liebe und Vertrauen sollten ausreichen. Liebe und Vertrauen sollten ausreichen.

Zehn Wochen – Zehn Bücher

Um mich und meinen Liebsten endlich auf ein neues Level zu bringen, haben wir beschlossen die letzten zehn Wochen des Jahres dazu zu nutzen, unsere Bücher noch einmal ausgiebig vorzustellen.

Und uns, damit quasi auch (zumindest ein bisschen).

Wir haben ja alle unsere Bücher direkt auch auf Englisch übersetzt und das hat uns so manche schlaflose Nacht gekostet, da wir es alles selbst per Hand übersetzt haben.

Wir können also ruhigen Gewissens behaupten, es ist alles – wirklich alles – auf unserem Mist gewachsen. Dies ist ein Sprichwort und nicht wörtlich zu nehmen.


To finally take me and my loved one to a new level, we decided to use the last ten weeks of the year to present our books once again in detail.

And us, so to speak (at least a little bit).

We translated all of our books directly into English and that cost us many a sleepless night, because we translated it all by hand ourselves.

So we can say with a clear conscience that everything – really everything – has grown on our dung. This is a proverb and not to be taken literally.


Bücher, die wir euch vorstellen werden:

Was ist – EGO?

Was ist das nun, unser EGO?

Sind wir das? Macht es uns aus? Nützt es uns was?

Oder taugt es gar nichts und wir müssen ständig auf der Hut sein, es los zu werden?


Zuerst einmal, WAS sind wir?

WAS macht UNS, als Menschen aus???

Wir sind mehr als Körper, Geist und Seele. Habt ihr schon gewusst, oder?

Wir können das gut differenzieren.

Wir sind grobstofflich / Materie: unser Körper. Das wars auch schon mit dem grobstofflichen..

Ohne Körper sind wir tot und weg, oder???

Meint ihr, was macht dann unseren Körper LEBENDIG? Interagierfähig? Was sorgt dafür, dass wir denken, fühlen, schmecken, hören, riechen und so weiter, können?

Unser Herz und unser Gehirn? Sicher?

Was ist mit Menschen, denen Teile ihres Gehirns kaputt sind oder fehlen? Denen man das, teilweise, mitnichten anmerkt. Es gibt medizinische Eingriffe bei denen man zum Teil sogar eine komplette Gehirnhälfte entfernt und die Menschen sind nach der Rekonvaleszenz, völlig gleich wie wir. Welch Wunder? ;D

Wieso sind die so, wie wir?

Weil wir mehr sind, als nur der Körper und seine Lebenszeichen.

Was sind wir, wenn wir träumen? WAS sind wir IM Traum? Warum leben wir da, wie hier?

Was sind wir, wenn wir Astralreisen machen? Wie kann es sein, dass wir auch da LEBEN, existieren?

Wir sind mehr!

Den größten Teil von uns, macht der feinstoffliche, ätherische Bereich aus.

Alles was uns hier steuert. Unser Bewusstsein, unsere Seele, unser Ego unsere Aura und Spiritualität, nicht zuletzt unser Glauben und Wissen, unsere Intelligenz.

Alles zusammen macht uns aus, aber unser Ego ist ein Fallstrick, der dafür sorgt, dass unser Bewusstsein nicht wächst und wir wieder und wieder inkarnieren, weil wir die selben Fehler wieder und wieder machen.

Ego an sich, ist gar nicht unbedingt schlecht, zeigt es uns doch, wer wir sind. Es zeigt uns alle unsere Stärken und Schwächen.

Aber es gibt den Teil des „Falschen Ego“. Dieses müssen wir überwinden, wenn wir unser Bewusstsein anheben wollen.

Dieses falsche Ego hält uns in seinem Griff. Denn es ist wie ein bockiges, kleines Kind. „Ich will, ich will, ich will. Wehe DU willst etwas anderes, für mich.“

Ja ich weiß, ich nutze ständig diesen Vergleich. Dieses falsche Ego strebt nach Macht, nach Besitz und Reichtum und will nichts davon teilen..

Es bringt uns dazu Sachen zu sagen und Dinge zu tun, die uns mächtig auf die Füße fallen können.

Dieses EGO gilt es, los zu lassen! Es schadet mehr, als das es nutzt. Diese falsche EGO verlangt das wir uns nur um uns selbst oder zuerst um uns selbst kümmern.

Erst komm ich, dann eine ganze Weile ich, dann vielleicht noch mal ich. Und wenn ich keine Lust habe, müsst ihr alle zusehen wo ihr bleibt.

DAS meine Freunde, ist falsches Ego und hält uns schön weit unten, auf dem Boden einer Realität, der wir eigentlich entrinnen wollen.

Interessanterweise, erwerben die meisten sich dieses Ego erst im Laufe der Zeit, was mich daran glauben lässt, dass dieses Spiel wahrscheinlich so geplant ist von uns.

Seht dies nun also einfach als Reminder, dass wir alle in der Lage sind, zu erkennen WAS die Quelle unseres Seins ist, nämlich die menschlichen, negativen Verhaltensweisen zu erkennen und zu verinnerlichen, dass wir dem Kreislauf der Inkarnationen nur entrinnen, wenn wir aufhören uns wie nichgts wissende Menschen zu benehmen“.

Namasté meine Freunde