Schlagwort-Archive: Tagesweisheit

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation – Glaubenssätze

Heute mal eine kleine Auswahl von Glaubenssätzen, passend zum Wochenthema.

Aller guten Dinge sind drei. Uups schon angefangen. Gut, den zähl ich mal nicht mit.

— Die anderen sind Schuld, dass es mir gut – schlecht geht. Deswegen kann ich sie für alles verantwortlich machen. Richtig wäre: Jeder ist für sich selbst verantwortlich, Kinder und Menschen die sich nicht selbst helfen können, natürlich ausgenommen.

— Es ist egal was ich denke, am Ende geht es sowieso schief. Stimmt 😉 ich geben jedem, der dass sagt völlig Recht. (Wer sich für das Thema Realitätsgestaltung interessiert, folgt unserem Blog, dazu kommen noch Beiträge. Aber in unserem großen Buch steht dazu auch schon so einiges.)

— Hör auf die Älteren, denn sie haben immer Recht. — dazu sag ich nur, man kann es auch vierzig Jahre lang falsch gemacht haben und falsch weitergegeben haben. Niemand hat Recht, nur weil er älter ist als Du. Schwachsinn..

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation

Einen wunderschönen Freitagnachmittag, alle miteinander.

Ich hoffe euch gefällt unser kleiner Blog. Lasst uns gern ein Like da und teilt uns.

Unsere Weisheit des Tages kommt heute vom großen Platon.

Ich weiß, dass ich nicht weiß.

Ich wäre froh, wenn die Menschen dies endlich mal berücksichtigen würden, bevor sie reden.

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation

Heute durfte mein Sohn mal die Weisheit des Tages verkünden:

„Sag was vernünftiges oder schweig.“

Schwer für die meisten von uns, oder?

Hab ich irgendeinen Blog dazu? Aber logisch:

https://katjasbauchladen.com/2020/08/28/empathie-und-egoismus-vs-illusion-realtalk/

Weisheit des Tages – hilfreiche Zitate, Motivation

Einen wunderschönen Start ins nahe Wochenende, es ist Freitag und ich denke darüber nach, die vor längerer Zeit versprochene weitere Kategorie einzuführen.

„Buchvorstellung, ich lese für euch“

Ich habe mir schon das erste Buch ausgesucht „Akif Pirincci – Felidae“ und ich bin noch am überlegen, kurzanalyse hinterher oder ausführlicher.

Nachdem mir ein Job angeboten wurde, wo ich für 300 Wort Content – vor Steuer 12 Euro – bekommen könnte, werde ich mich erst einmal damit vertraut machen, wie viel dreihundert Wörter 😉 denn überhaupt so sind.

Oft bloggen wir ja um die 2000 Wörter oder aber nur 3 Sätze.

Genug geredet, Ihr könnt mir Eure Meinung dazu sehr gern dalassen. Lasst mich meine Weisheit des Tages raushauen 🙂


Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten,
an Kleinigkeiten zeigt sich die wahre Natur des Menschen.

Jean-Jacques Rousseau (1712 - 1778)

Was denkt ihr darüber?

Oder ist es oft so, dass manch einer diese „Kleinigkeiten“ überbewertet – die der andere als „Kleinigkeit“ sieht und deswegen streitet man sich dann?

Wo ist eure persönliche Grenze, ab der es euch nervt wenn man jedes Wort von euch, was ihr ohne besonderen Kontext ausgesprochen habt, auf die Goldwaage legt?

Ich bin gespannt auf eure Gedanken dazu.

Hier noch einer meiner älteren Blogs, als Tagesblog hochgeholt, zum Thema Empathie.

https://wordpress.com/block-editor/post/katjasbauchladen.com/4119